Gemeinsam große Herausforderungen bewältigen! | gesundheitsberufe.de

Gemeinsam große Herausforderungen bewältigen!

Gesundheitskongress des Westens am 8. und 9. September 2020 in Köln

Gemeinsam große Herausforderungen bewältigen!

Der Gesundheitskongress des Westens geht neue Wege: Die am 8. und 9. September in Köln stattfindende gesundheitspolitische Leitveranstaltung erhält ein neues, hybrides Format. Da das umfangreiche Schutz- und Hygienekonzept die Zahl der Kongressbesucher vor Ort beschränkt, wird eine Teilnahme auch digital möglich sein.

Das Kongressprogramm steht unter dem Motto „Gemeinsam große Herausforderungen bewältigen! Mut zur Zukunft - warum Corona uns noch stärker macht“ und greift in vielen Veranstaltungen die Konsequenzen aus der Pandemie auf: „Augenhöhe statt nur Applaus? Die Pflege nach Corona“, „Digitaler Schub in der Pandemie: Können wir jetzt KI und Big Data?“, „Arzneien und Medizinprodukte: Wie abhängig wollen wir sein?“ oder „Bettenberg oder Notfallreserve: Wie verändert Corona die Krankenhausplanung?“, lauten die Titel entsprechender Sessions.

NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann und Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker werden den Kongress persönlich im Kölner Gürzenich eröffnen. Viele weitere prominente Redner haben ihr Erscheinen ebenfalls zugesagt, darunter auch der Unparteiische Vorsitzende des Gemeinsamen Bundesausschusses Professor Josef Hecken.

 

GdW 2020 als hybrider Kongress

 

Der Gesundheitskongress des Westens 2020 wird als hybrider Kongress ausgerichtet. Das heißt, jede Kongress-Session wird vor Ort im Kölner Gürzenich stattfinden, aber zusätzlich auch live ins Internet übertragen. Teilnehmer können wählen, ob sie nach Köln kommen oder sich den Kongress im Livestream anschauen. Auch als Video-on-demand wird jede einzelne Kongress-Session nach dem Kongress noch für einige Tage zum Abruf zur Verfügung stehen.

Das Land NRW gestattet die Durchführung von Kongressen unter Einhaltung geeigneter Schutz- und Hygienekonzepte. Ein für den Gesundheitskongress des Westens ausgearbeitetes Konzept sieht eine Reduzierung der Teilnehmerzahl vor Ort auf 300 Personen vor. In allen Veranstaltungsräumen erfolgt eine Bestuhlung mit ausreichenden Abständen von mindestens anderthalb Metern. Ausstellungsflächen wurden, um größere Abstände zu gewährleisten, neu aufgeplant. Viele weitere Hygieneanforderungen werden durch das Konzept so vorgegeben, dass die Kongressteilnahme so sicher wie möglich ist.

Der Kongress, der am 8. und 9. September 2020 zum vierzehnten Mal stattfindet, ist der führende Kongress für Gesundheitspolitik und Gesundheitswirtschaft im Westen Deutschlands.

 

Das Programm mit den Kongressveranstaltungen sowie aktuelle Pressemitteilungen finden Sie unter:

http://www.gesundheitskongress-des-westens.de

 

Sie können dem Kongress auf Twitter folgen:

@GdW_Kongress

 

WISO S. E. Consulting GmbH