Algesiologe [m|w] | gesundheitsberufe.de


GGSD

Gemeinnützige Gesellschaft für soziale Dienste - DAA - mbH
23203
Jetzt kostenfrei Info anfordern ►

Hier könnten Sie stehen!

  • NEU: Unser LEAD-SPRINTER - Portalbesucher können direkt Informationen zu Ihren Bildungsangeboten anfordern!
  • Zur Demo - Gleich testen!
gesundheitsberufe.de
240630
Jetzt kostenfrei Info anfordern ►

Algesiologe [m|w]

Algesiologe [m|w]

Algesiologen und Algesiologinnen untersuchen die Patienten und führen eine Schmerzanalyse durch. Basierend auf den Ergebnissen werden Diagnosen erstellt und die Patienten über mögliche Therapieverfahren, -ziele und -pläne informiert. Weitere Aufgabengebiete sind die Durchführung von verschiedenen Behandlungsverfahren, wie Physiotherapie, Verhaltenstherapie oder Akupunktur. Das Analysieren der Ursachen von chronischen Schmerzen und die Entwicklung neuer Therapiemethoden wird zumeist in Universitätskliniken vorgenommen. Weitere Aufgaben sind die Dokumentation der Behandlungsverläufe, das Erstellen der Gutachten sowie das Überwachen der Leistungsabrechnung.
 

Algesiologen und Algesiologinnen finden Beschäftigung in:

  • Schmerztherapeutischen Einrichtungen 
  • Schmerzabteilungen von Kliniken 
  • Der medizinischen Forschung und Lehre

 

Voraussetzung:
Zur verbandsinternen Weiterbildung haben klinisch tätige Ärzte und Ärztinnen Zugang. Voraussetzung für den Erwerb der Zusatzbezeichnung "Spezielle Schmerztherapie" ist die Facharztanerkennung. 

Weiterbildung:
Die Weiterbildung zum Algesiologen oder zur Algesiologin nach Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. umfasst in Teilzeit 280 Unterrichtsstunden und in Vollzeit 1 Jahr. Die Weiterbildung umfasst praktische Veranstaltungen in denen spezielle Untersuchungstechniken und Therapieverfahren bei verschiedenen Schmerzzuständen gelernt werden. Darunter fallen beispielsweise die therapeutische Lokalanästhesie, Akupunktur, manuelle-, physikalische- und Psychotherapie.

Vergütung während der Weiterbildung:
Beispiel: 4.400 bis  5.650 Euro pro Monat (bei Eingruppierung in die Entgeltgruppe Ä1) 

Vergütung nach der Weiterbildung:
Beispielhafte tarifliche Bruttovergütung: 5.530 bis 7.100 Euro pro Monat.

 

Empfohlene Literatur:

Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin, Schmerztherapie (Springer-Lehrbuch)

Anästhesie - Intensivmedizin - Notfallmedizin: Für Studium und Ausbildung. Mit Video-Download

 

Weiterführende Informationen:

Bundesagentur für Arbeit www.arbeitsagentur.de 

Verband Deutscher Ärzte für Algesiologie http://www.vdaea.de/

Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. http://dgschmerzmedizin.de/

 

Bildquellenangabe: Ligamenta Wirbelsäulenzentrum / pixelio.de

Passende Bildungsangebote
Angebot Ort Anbieter Abschluss Lernformen
Akupunktur Fernstudium BTB - Bildungswerk für therapeutische Berufe Zertifikat Berufsbegleitend
Algesiologische Fachassistenz in der Pflege (Schmerzexpertin / Schmerzexperte) Nürnberg Gemeinnützige Gesellschaft für soziale Dienste - DAA - mbH - Bildungszentrum für Pflege, Gesundheit und Soziales Nürnberg Vollzeit
Heilpraktiker mit zusätzlicher Fachrichtung "Akupunktur" Fernstudium BTB - Bildungswerk für therapeutische Berufe Staatlich anerkannt Fernstudium
Heilpraktiker [m|w] Fernstudium BTB - Bildungswerk für therapeutische Berufe Staatlich anerkannt Berufsbegleitend
Naturheilverfahren Fernstudium BTB - Bildungswerk für therapeutische Berufe Staatlich anerkannt Fernstudium