Ausbilder für Erste Hilfe [m|w] | gesundheitsberufe.de

Ausbilder für Erste Hilfe [m|w]

Michael Raab  / pixelio.de

Als Ausbilder/in für Erste Hilfe organisiert, plant und führt man Lehrgänge durch. Die Teilnehmer werden von den Ausbildern über lebensrettende Sofortmaßnahmen wie z.B. Herz-Lungen-Wiederbelebung und die stabile Seitenlage unterrichtet. Zu den weiteren Aufgaben gehört das Vermitteln von Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Verletzungen, Verbrennungen oder Verätzungen. All das wird dann an Modellpuppen geübt.
 

Voraussetzung:
Für die Weiterbildung zum Ausbilder für Erste Hilfe wird in der Regel eine Sanitätsausbildung oder eine vergleichbare Ausbildung benötigt. In manchen Fällen reicht auch eine Erste-Hilfe-Ausbildung aus, wenn sie nicht länger als ein Jahr zurückliegt. Die Dauer der Weiterbildung beträgt in Vollzeit 1 Woche. 

 

 

Ausbilder/innen für Erste Hilfe finden Beschäftigung:

  • In Organisationen der freien Wohlfahrtspflege und Jugendhilfe
  • In Rettungsdienstorganisationen
  • An Sanitätsschulen
  • An Volksschulen

 

Verdienstmöglichkeiten nach Weiterbildung:
Tarifliche Bruttogrundvergütung im Tarifbereich öffentlicher Dienst: 2.539 bis 2.799 Euro pro Monat.
 

Ausbildung:

- Grundlagen der Methodik und Didaktik 
- Lehren, Lernen und Motivation 
- Inhalte der Ersten Hilfe 
- Seminarplanung und Gestaltung 
- Anleiten von Übungen, Leiten von Gruppen
- Rechtliche Grundlagen, Materialhygiene 

 

Weiterführende Informationen:
Deutsches Rotes Kreuz http://www.bildungsinstitut-rlp.drk.de/index.php?id=1
Arbeiter-Samariter-Bund https://www.asb.de/de
Die Johanniter http://www.johanniter.de/

 

Bildquellenangabe: Michael Raab  / pixelio.de 

Passende Bildungsangebote
Angebot Ort Anbieter Abschluss Lernformen
Datenschutz in medizinischen Einrichtungen Köln- Poll TÜV Rheinland Akademie GmbH in Köln Teilnahmebescheinigung Berufsbegleitend
Notfallhelfer Idstein Carl Remigius Medical School gemGmbH Idstein Anderer Abschluss
Pädagogik für den Rettungsdienst (B.A.) Düsseldorf Fliedner Fachhochschule Düsseldorf Bachelor Berufsbegleitend
Qualitätsbeauftragter Gesundheitswesen (Modul 1 + 2). Krankenhaus oder Pflegeeinrichtung. Köln- Poll TÜV Rheinland Akademie GmbH in Köln Zertifikat Berufsbegleitend
Transdisziplinäre Frühförderung Hamburg MSH Medical School Hamburg Bachelor Vollzeit