Fachkrankenpfleger Operationsdienst [m|w] | gesundheitsberufe.de

Fachkrankenpfleger Operationsdienst [m|w]

Funktionspersonal Operationsdienst

Absolventen dieser Weiterbildung sind für die Pflege der Patienten vor, während und nach operativen Eingriffen verantwortlich. Im Vorfeld informieren sie die Patienten über zu treffenden Maßnahmen und führen kleinere Routinekontrollen wie zum Beispiel Fiebermessen durch. Im OP bereiten sie die Geräte für die Operation vor und unterstützen den  Arzt während der Operation. Auch die Nachbetreuung der Patienten gehört zu ihrem Aufgaben.

 

Empfohlener Abschluss

  • Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger
  • Ein bis zwei Jahre Berufserfahrung nach Erlangung des Diploms
  • Davon mindestens sechs Monate im Operationsdienst

 

Ausbildungsdauer
2 Jahre (Vollzeit/Teilzeit)

Vergütung während der Ausbildung
unvergütet
 

Entwicklungsmöglichkeiten im Beruf

  • Weitere Spezialisierung
  • Weiterbildung
     

Einsatzorte
Krankenhaus / OP

Persönliche Anforderungen im Beruf

  • Physische und psychische Belastbarkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Verschwiegenheit
  • Selbständigkeit
  • Technisches Verständnis (medizinische Gerätschaften)
  • Gute Konstitution

 

Die Qualifizierung

  • macht mit den vielfältigen Aufgaben im Operationsdienst vertraut
  • vermittelt die für die Ausübung des Berufs erforderlichen Kenntnisse, Fertigkeiten und Verhaltensweisen
  • ist berufsbegleitend
  • wird entweder nach den Richtlinien der einzelnen Bundesländer oder der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) durchgeführt und anerkannt

 

Empfohlene Literatur

Weiterbildung für den Operationsdienst: Richtlinien - Lernziele - Lerninhalte - Organisation (Fachschwester - Fachpfleger)

OP-Pflege Prüfungswissen: Fragen und Antworten rund um den OP

Klinikleitfaden OP-Pflege

 

Weiterführende Informationen

  • Arbeitsgemeinschaft deutscher Schwesternverbände und Pflegeorganisationen e.V., www.ads-pflege.de/
  • Bundesausschuss der Lehrerinnen und Lehrer für Pflegeberufe e. V., www.ba-ev.de/
  • Bundesverband Ambulante Dienste und Stationäre Einrichtungen e.V., www.bad-ev.de/
  • Bundesarbeitsgemeinschaft Leitender Krankenpflegepersonen e.V., www.balkev.de/
  • Berufsverband Kinderkrankenpflege Deutschland e. V., www.bekd.de/
  • Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe e.V., www.dbfk.de/
  • Deutsche Gesellschaft für Fachkrankenpflege und Funktionsdienste e.V., www.dgf-online.de
  • Deutscher Pflegeverband e.V. , www.DPV-online.de

 

Bildquellenangabe: James Steidl / Fotolia.com

Passende Bildungsangebote
Angebot Ort Anbieter Abschluss Lernformen
Das Begutachtungsinstrument: Bedarf und Ergebnis von Pflegeleistungen. Köln- Poll TÜV Rheinland Akademie GmbH in Köln Teilnahmebescheinigung Berufsbegleitend
Gesundheit & Management für Gesundheitsberufe (B.Sc) Hamburg Carl Remigius Medical School gemGmbH Hamburg Bachelor Berufsbegleitend
Gesundheit & Management für Gesundheitsberufe (B.Sc) Köln Carl Remigius Medical School gemGmbH Köln Bachelor Berufsbegleitend
Gesundheits- & Pflegemanagement B.A. Berlin EBC Hochschule Berlin Bachelor
Gesundheits- & Pflegemanagement B.A. Düsseldorf EBC Hochschule Düsseldorf Bachelor
Gesundheits- & Pflegemanagement B.A. Hamburg EBC Hochschule Hamburg Bachelor
Master Angewandte Versorgungsforschung (M.Sc.) München Katholische Stiftungshochschule München Master Teilzeit
Medizinische Assistenz – Chirurgie (B.Sc.) Düsseldorf Fliedner Fachhochschule Düsseldorf Bachelor Vollzeit
OP-Teamassistent/in Köln mibeg-Institut Medizin Zertifikat
Pflege dual (B.Sc.) München Katholische Stiftungshochschule München Bachelor
Pflege und Gesundheit (B.A.) (dual) Düsseldorf Fliedner Fachhochschule Düsseldorf Bachelor Vollzeit
Pflegeexperte für Begutachtung und Beratung (TÜV). Berlin-Mitte TÜV Rheinland Akademie GmbH in Berlin. Zertifikat Berufsbegleitend
Validieren in der ZSVA MMM Münchener Medizin Mechanik GmbH
Wundexperte® (ICW) Köln TÜV Rheinland Akademie GmbH in Köln Zertifikat Berufsbegleitend
Wundexperte® (ICW) Köln TÜV Rheinland Akademie GmbH in Köln Zertifikat Berufsbegleitend