Pharmaberater [m|w] | gesundheitsberufe.de

Pharmaberater [m|w]

Pharmaberater

Pharmaberater sind Mittler zwischen Arzt und Unternehmen. Sie stellen Informationsmaterial und Arzneimittelmuster für die Erprobung zur Verfügung und führen die gesetzlich vorgeschriebene Musterdokumentation durch.

Bei ihrer Überzeugungsarbeit folgen Pharmaberater strengen ethischen Grundsätzen. Zugleich müssen sie den aktuellen Stand der Wissenschaft sachlich richtig und verständlich darstellen können.

Pharmaberater sind nicht nur Sprachrohr des Pharmaunternehmens, sondern auch der Ansprechpartner für die Therapieerfahrungen des Arztes. Laut Arzneimittelgesetz (AMG) sind sie verpflichtet, Angaben von Ärzten über unerwünschte Wirkungen, Gegenanzeigen und andere Risiken von Medikamenten sofort schriftlich dem Hersteller mitzuteilen. Mit dieser verantwortungsvollen Aufgabe unterstützen Pharmaberater direkt die Sicherheit und die Weiterentwicklung der Arzneimittel. Pharmaberater führen auch Fortbildungsveranstaltungen für Ärzte, Arztpersonal und Patienten durch und präsentieren die besprochenen Präparate bei Fachkongressen.

Pharmaberater üben praktisch die gleiche Tätigkeit wie Pharmareferenten aus. Nur die Zugangsvoraussetzungen sind unterschiedlich. Der Gesetzgeber hat im Arzneimittelgesetz (AMG) genau festgelegt, welche Qualifikationen erforderlich sind.
 

 

Empfohlener Abschluss
Abgeschlossener Studiengang zum Pharmazeuten, Human- und Veterinätmediziner, Biologen oder Chemiker; alternativ abgeschlossene Berufsausbildung als technischer Assistent und mehrjährige Berufspraxis

 

Ausbildungsdauer
variiert
 

Vergütung während der Ausbildung
unvergütet
 

Entwicklungsmöglichkeiten im Beruf

  • Regionalleiter
  • Außendienstleiter
  • Klinikreferent
  • Key-Account-Manager
  • Produktmanager
  • Schulungsbereich der Firmen
  • Studium Pharmazie (in der Regel Hochschulzugangsberechtigung erforderlich)
  • Existenzgründung: selbständiger Pharmareferent, freiberuflicher Klinikreferent

Einsatzorte

  • vor Ort beim Kunden
  • von Zuhause

Persönliche Anforderungen
Ein hohes Maß an Flexibilität ist nötig, um auf die stets unterschiedlichen Beratungssituationen an wechselnden Arbeitsorten mit immer wieder anderen Kunden reagieren zu können. Angesichts der vielen Kundenkontakte spielen kommunikative Fähigkeiten und ein stets freundliches Auftreten eine große Rolle. Der Umgang mit zahlreichen Vorschriften und gesetzlichen Vorgaben erfordert auch eine gewissenhafte, sorgfältige Arbeitsweise.

 

Empfohlene Literatur

Pharmaberater in Deutschland: Aus der Praxis für die Praxis

 

Passende Bildungsangebote
Angebot Ort Anbieter Abschluss Lernformen
Datenschutz in medizinischen Einrichtungen Köln- Poll TÜV Rheinland Akademie GmbH in Köln Teilnahmebescheinigung Berufsbegleitend
Grundlagen Apothekenvertrieb Speyer Blended learning
Grundlagen der Betriebswirtschaft im Krankenhaus consus healthcare akademie Zertifikat Berufsbegleitend
Grundlagen des DRG-Systems und der Kodierung Online consus healthcare akademie Zertifikat Berufsbegleitend
Medizin für Nichtmediziner Berlin consus healthcare akademie Zertifikat Berufsbegleitend
Medizinpädagogik (B.A.) Frankfurt am Main Carl Remigius Medical School gemGmbH Frankfurt Bachelor Berufsbegleitend
Pharmamanagement und Pharmaproduktion (B.Sc.) i.V. DIPLOMA Private Hochschule Bachelor Fernstudium
Qualitätsbeauftragter Gesundheitswesen (Modul 1 + 2). Krankenhaus oder Pflegeeinrichtung. Köln- Poll TÜV Rheinland Akademie GmbH in Köln Zertifikat Berufsbegleitend