Pflege (B.Sc.) m/w/d

Informationen zu:

Pflege (B.Sc.) m/w/d

Studiengangsprofil

Der Bachelorstudiengang Pflege befähigt zur Arbeit in pflegepraktischen Handlungsfeldern. Menschen aller Altersstufen sollen evidenzbasiert, also auf der Basis neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse, durch Pflegehandeln bei der individuellen Krankheitsbewältigung unterstützt werden. Diese pflegerische Unterstützung findet in unterschiedlichen Fachgebieten und Versorgungsbereichen statt, also z. B. in Kliniken, ambulanten Diensten oder Altenhilfe- bzw. Behinderteneinrichtungen. Es wird empfohlen, ein pflegebezogenes Praktikum im Vorfeld zu absolvieren, um einen ersten Einblick in das Handlungsfeld zu erhalten. Für die Ableistung eines freiwilligen Praktikums im Umfang von 3 Wochen kann die/der Studienbewerber/in Punkte erwerben.

Die an der KSH München ausgebildeten Pflegekräfte zeichnen sich vor allem durch ein reflektiertes, eigenverantwortliches und evidenzbasiertes Arbeiten aus. Im Studium erwerben die Studierenden durch die enge Verknüpfung von Theorie und Praxis aktuelle und anwendungsorientierte Erkenntnisse zur Versorgung Erkrankter und Pflegebedürftiger. Zudem orientiert sich das Studium am christlichen Menschenbild als eine der Grundlagen für die pflegerische Versorgung am Menschen.

Studienaufbau und -gestaltung

Die Regelstudienzeit beträgt 7 Semester in Vollzeit mit 210 CP. Das Studium mündet im Bachelor of Science (B.Sc.) Pflege und der Berufszulassung zu Pflegefachfrau/-mann. Der Workload pro Semester beträgt 30 CP (Creditpoints ETCS).*

Die Studieninhalte werden in Form von Lehrvorträgen, Gruppenarbeit, Fallbearbeitungen, Simulationseinheiten, Diskussionen, Textaufgaben etc. erarbeitet. Die theoretischen Studienphasen an der Hochschule wechseln sich mit Praxisphasen ab. Diese finden im klinischen und außerklinischen Bereich statt. Die Praxisphasen finden bei unseren Kooperationspartnern statt und werden von der Fakultät Gesundheit und Pflege koordiniert und fachlich begleitet.

Der Umfang der Praxisphasen umfasst 2.300 Stunden. Im Skills- und Simulationslabor üben die Studierenden, die zuvor erworbenen theoretischen Kenntnisse in hochkomplexen Pflegesituationen anzuwenden. Mit Hilfe einer Simulationspuppe oder eines Simulationspatienten/-patientin können verschiedene Versorgungsituationen und weitere typische Arbeitssituationen realitätsnah erprobt und analysiert werden.

* Ggf. kann es zu einer Erhöhung des Theorieanteils mit zusätzlichen 30 ECTS-Punkten und/oder Verlängerung der Regelstudienzeit kommen.

Bewerbung & Zulassung

Die Zulassungsvoraussetzungen sind:

  1. Nachweis über eine der folgenden Hochschulzugangsberechtigungen:
  • allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife
  • Fachhochschulreife bzw. fachgebundene Fachhochschulreife
  • allgemeiner oder fachgebundener Hochschulzugang für beruflich Qualifizierte
  1. ärztliches Attest über geistige und körperliche Eignung zur Ausübung des Berufs (nicht älter als drei Monate)
  2. Polizeiliches Führungszeugnis (nicht älter als 3 Monate)

Bitte beachten Sie, dass eine Bewerbung nur online und im Bewerbungszeitraum möglich ist. Spezielle Hinweise für BewerberInnen mit ausländischen Bildungsnachweisen finden auf den Seiten des Studierendensekretariates München.

Die KSH München ist eine von der Kirche getragene Hochschule, die im öffentlichen Auftrag tätig ist. Sie vermittelt den Studierenden Werteorientierungen im Sinne eines christlichen Menschenbildes. Eine Religionszugehörigkeit wird für eine Bewerbung nicht vorausgesetzt.

Ort
Preysingstr. 95, 81667 München

Zurück zur Übersicht