Berufsverband Medizinischer Informatiker e.V. | gesundheitsberufe.de

Berufsverband Medizinischer Informatiker e.V.

BVMI

Der Berufsverband Medizinischer Informatiker e.V. (BVMI) mit Sitz in Heidelberg wurde 1983 gegründet. Der eingetragene Verein hat ca. 600 ordentliche, assoziierte, studentische und fördernde Mitglieder sowie Ehrenmitglieder.

Mitglieder sind Personen, die einschlägig ausgebildet oder dauerhaft im Bereich der Medizinischen Informatik (Medizin-Informatik) tätig sind. Im Laufe der Zeit haben sich Landesvertretungen gebildet, welche die Verbandsaufgaben im regionalen Einzugsbereich wahrnehmen - v.a. auch durch lokale Informations- und Fortbildungsveranstaltungen. Landesvertretungen gibt es derzeit in Baden Württemberg, Bayern, Berlin-Brandenburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland Pfalz / Saar und Sachsen.

Ziele

Ansprechpartner sein bei berufspolitischen Fragen für auf dem Gebiet der Medizin-Informatik Tätigen - berufsständische Belange der Medizinischen Informatiker wahren, fördern und vertreten - Fort- und Weiterbildung in der Medizinischen Informatik fördern, mit besonderem Augenmerk auf das Zertifikat "Medizinischer Informatik" - Mitglieder in der Erfüllung ihrer Aufgaben unterstützen

Aktivitäten

Zweck des Berufsverbandes ist es, alle berufspolitischen Fragen auf dem Gebiet der Medizinischen Informatik (Medizin-Informatik) Tätigen zu behandeln und die gemeinsamen und berufsständischen Belange der Medizinischen Informatiker zu wahren, zu fördern und zu vertreten. Darüber hinaus sollen die berufliche Fort- und Weiterbildung in der Medizinischen Informatik gefördert und die Mitglieder bei der Erfüllung ihrer Aufgaben unterstützt werden. Besonderes Augenmerk gilt der Förderung und Weiterbildung zur Erlangung des Zertifikates "Medizinischer Informatiker".

Diesem Zweck dient ein breit angelegtes Aktivitätsspektrum:

  • BVMI-eigene Arbeits- und Fachtagungen zu innovativen Themen durchführen
  • die Verbandzeitschrift "Forum der Medizin_Dokumentation und Medizin_Informatik"(mdi) in Kooperation mit dem Deutschen Verband Medizinischer Dokumentare e.V. - DVMD herausgeben
  • Veranstaltungen im Rahmen von Fachmessen z.B. MEDICA, conhIT, SYSTEMS organisieren
  • mit wissenschaftlichen Fachgesellschaften, medizinischen Organisationen und anderen Berufsverbänden zusammenarbeiten z.B. Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie e.V. - gmds, Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften - AWMF, dem Deutschen Verband Medizinischer Dokumentare e.V. - DVMD
  • eine Informations- und Diskussionsplattform bieten
  • lobbyistisch wirken
Geschäftsstelle, Charlottenstraße 42, 10117 Berlin
+49 (0) 30 22 00 24 790
+49 (0) 30 22 00 24 799
Berufsverband Medizinischer Informatiker e.V.

BVMI