Frankfurter Forum für Altenpflege | gesundheitsberufe.de

Frankfurter Forum für Altenpflege

Das Frankfurter Forum für Altenpflege (FFA) besteht seit Januar 1993 und ist ein Kommunikationsverbund, der von den Leitenden der Altenpflegeheime Frankfurts initiiert wurde. Es ist in seiner Art das älteste trägerübergreifende Netzwerk der stationären Altenpflege in der Bundesrepublik Deutschland, dessen Ursprung bis in die 80-er Jahre zurückgeht, angeregt von der verantwortlichen städtischen Behörde.

Die FFA-Presse- und Kommunikationsstelle leistet seit 1994 zum einen interne Kommunikation, so dass die Heime ständig miteinander Kontakt haben und aktuell informiert sind. Zum anderen gestaltet sie Öffentlichkeitsarbeit, so dass die Medien basisorientiert aus den Heimen über die Entwicklung der stationären Altenpflege auf dem Laufenden gehalten werden.

Die Heimleiterinnen und –leiter des FFA fühlen sich den Werten von Selbstbestimmung, Selbstverantwortung, Selbstorganisation und Selbsthilfe verpflichtet. Sie arbeiten partnerschaftlich miteinander, weil die stationäre Dienstleistung Altenpflege nicht nur aus der Perspektive betriebswirtschaftlichen Handelns gesehen werden kann. Sie erfordert ebenso gemeinsames, gemeinwohlorientiertes Handeln der Pflegedienstleister einer Kommune für die pflegebedürftigen Menschen. Deren konkrete Situation muss in den Fachgremien erfasst und besprochen werden, damit bedarfsnah gehandelt werden kann. Da das Forum eine lockere Organisationsform hat, kann es rasch und unbürokratisch auf die Anforderungen seiner Umwelt reagieren. So bringt z.B. das FFA für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt seit acht Jahren die FFA-Heimbroschüre heraus. Das städtische Soforthilfeprogramm für die ambulante und stationäre Altenpflege wurde durch eine vier Jahre währende Kampagne des FFA angestoßen.

Netzwerkbüro, Wiesenau 57, 60323 Frankfurt am Main
069 / 61 99 44 - 51
069 / 61 99 44 - 52
Frankfurter Forum für Altenpflege