Alltagsbegleiter/in | gesundheitsberufe.de

Alltagsbegleiter/in

Jetzt kostenfrei Infos anfordern ►

Beschreibung:
Zielgruppe der Alltagsbegleiter/in sind alte, kranke und betreuungsbedürftige Personen, die sowohl in der eigenen Wohnung oder auch bereits in einer Pflegeeinrichtung leben. In beiden Fällen sind sie auf Hilfen im täglichen Leben angewiesen. Der Unterstützungsbedarf kann im Bereich der grundpflegerischen Versorgung liegen, psychosoziale Betreuung umfassen oder auch haushaltsnahe Hilfen beinhalten. Um diesen umfassenden Bedarf abzudecken beinhaltet das Konzept des „Alltagsbegleiters“ sowohl die Qualifizierung zum/r „Betreuungsassistent/in“, zum/r „Pflegeassistent/in“ als auch hauswirtschaftliche Grundlagen. Diese Elemente befähigen die Teilnehmer, alte und kranke Menschen umfassend zu versorgen und zu begleiten.“

Die Lerninhalte gliedern sich in folgende Module:

Modul 1: Betreuungsassistent/in nach § 87b SGB XI + Bewerbungs- und

Selbstvermarktungstraining

Betreuungsassistent/in nach §87b SGB XI

Orientierungsphase, Bewerbungsunterlagen, Bewerbungstraining, Selbstvermarktungstraining

  • Betreuungsarbeit
  • Kommunikation, Erste Hilfe Kurs
  • Hauswirtschaft und Ernährung
  • Freizeitgestaltung

 

Betreuungspraktikum

Modul 2: Ernährung und Versorgung (Hauswirtschaft)

  • Bedingungen der Arbeit in einem Seniorenhaushalt
  • Grundlegende Kenntnisse zur Arbeit mit Pflegebedürftigen

 

Hauswirtschaftspraktikum

Modul 3: Pflegeassistent/in

  • Krankheitsbilder (z.B. Diabetes mellitus, Schlaganfall)
  • Pflegegrundlagen/Unterstützung bei den Aktivitäten des Alltags
  • Rechtskunde (z.B. Haftungsrecht, Schweigepflicht)
  • Ernährungslehre

 

Pflegepraktikum

Art des Abschlusses:  
Die Fortbildung schließt mit dem Zertifikat „Alltagsbegleiter/in“ ab.
Nach der Fortbildung und dem zusätzlichen Nachweis des Mittelschulabschlusses haben Sie die Zugangsvoraussetzung für die einjährige Ausbildung „Pflegefachhilfe (Altenpflege)“ erfüllt.   

Umfang:
580 Stunden, zuzügl. 270 Stunden Praktikum

Teilnahmevoraussetzung:

  • Grundsätzlich Mindestalter 17 Jahre bzw. 16 Jahre bei „persönlicher Reife“
  • Gesundheitliche Eignung
  • Nachweis über ein 40-Stündiges Betreuungspartikum

 

Fördermöglichkeiten:
Die Weiterbildung ist nach AZAV zertifiziert und durch die Arbeitsagentur förderbar.
Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen kann Ihre Fortbildung über die Arbeitsagentur oder regionalen Jobcenter gefördert werden. Sprechen Sie mit Ihrem/Ihrer Vermittler/in.

Jetzt kostenfrei Infos anfordern ►
Alltagsbegleiter/in