Altenpflege für Menschen mit Migrationshintergrund | gesundheitsberufe.de

Altenpflege für Menschen mit Migrationshintergrund

Wir nehmen Integration ernst!

Unsere Altenpflegeschule bietet Nicht-Muttersprachlern/Nicht-Muttersprachlerinnen eine spezielle Förderung im Deutschen und eine Unterstützung in der Fachtheorie an. 

Seit Herbst 2010 wird an unserer Berufsfachschule für Altenpflege ein neues Konzept umgesetzt, das die besonderen Lernbedingungen von Menschen mit Migrationshintergrund berücksichtigt. Das Besondere an diesem Konzept ist, dass Muttersprachler/innen und Nicht-Muttersprachler/innen zusammen lernen. Es gibt keine speziellen Klassen oder zusätzlichen Nachmittagsunterricht, sondern ein Förderkonzept, das in den täglichen Unterricht eingebaut ist.

Hier wird Integration ernst genommen! Menschen mit Migrationshintergrund sind bei uns gut aufgehoben und können sich wohl fühlen, während sie ihre Sprachkenntnisse verbessern und einen sicheren Berufsabschluss erlangen.

„Hier habe ich verständnisvolle Menschen getroffen, ich fühle mich gut aufgehoben.“
Amede S. aus der Elfenbeinküste

„Ich kann nur sagen, Campus ist eine gute Schule für Migranten, die Dozenten sind sehr hilfsbereit. Wenn die Ausbildung nicht in der eigenen Muttersprache durchgeführt wird, muss man gute Lehrer haben, die einem helfen, es zu schaffen.“
Andrey K. aus Russland

 

Herzlich willkommen Hoş geldiniz Дoбpoпожаловать Welcome Bienvenue... wir freuen uns auf Sie!

 

Eine Förderung durch die Agenturen für Arbeit und Jobcenter mittels Bildungsgutschein sowie durch die Rentenversicherungsträger, die Berufsgenossenschaften und den Berufsförderungsdienst ist bei Vorliegen der individuellen Voraussetzungen möglich.

Bilder zum Artikel (1 Bild)

  • Altenpflege für Menschen mit Migrationshintergrund

Anklicken zum Vergrößern.

25. März 2019 - 24. März 2022
Aufgang A, 3. OG, Geneststraße 5, 10829 Berlin
kostenpflichtig
€ 0,00
garantiert