Berufsbegleitend zur gesetzlichen Betreuerin / zum gesetzlichen Betreuer | gesundheitsberufe.de

Berufsbegleitend zur gesetzlichen Betreuerin / zum gesetzlichen Betreuer

Berufsbegleitend zur gesetzlichen Betreuerin / zum gesetzlichen Betreuer

Ein rechtlicher Betreuer ist ein gesetzlicher Vertreter von volljährigen Menschen, die für ihre eigenen Angelegenheiten nicht selbständig sorgen können und damit einer Betreuung bedürfen.

Ein Berufsbetreuer übt die rechtliche Betreuung (§ 1896 ff. BGB) im Sinne eines entgeltlichen Gewerbes aus. Typische Krankheiten und Situationen, die einer gesetzlichen Betreuung zugrunde liegen können, sind degenerative Erkrankungen des Gehirns (z.B. Demenz), psychiatrische Erkrankungen, Suchtkrankheiten oder geistige Behinderungen.

 

Ablauf der Weiterbildung

Die schulische Weiterbildung findet an zwei Wochenden je Monat statt und dauert 13 Monate. Die Unterrichtszeiten sind freitags von 15:15 bis 19:30 Uhr und samtags von 9 bis 15 Uhr. Sie schließen die Weiterbildung mit einem Kolloquium ab und erhalten ein Zertifikat.

Bilder zum Artikel (1 Bild)

  • Berufsbegleitend zur gesetzlichen Betreuerin / zum gesetzlichen Betreuer

Anklicken zum Vergrößern.

Aufgang A, 3. OG, Geneststraße 5, 10829 Berlin
kostenpflichtig
€ 2.300,00