DRG-Fortbildungen für Einsteiger und Profis/ Inkl. DRG-Updates | gesundheitsberufe.de

DRG-Fortbildungen für Einsteiger und Profis/ Inkl. DRG-Updates

Wir bieten vom Grundlagenkurs bis zum jährlichen DRG- & PEPP-Update zahlreiche Seminare an.

 

 

DRG-Grundlagenseminar für Einsteiger

Für den beruflichen Einstieg als klinische Kodierfachkraft empfiehlt sich ein Grundlagenkurs, um sich umfassend über die Zusammenhänge im DRG-System zu informieren.

Dieser Kurs bietet sich für alle an, die einen beruflichen Wechsel in die Kodierung planen oder alle, die beruflich mit dem DRG-System zu tun haben (z.B. Pharma-Außendienst, Krankenkassenmitarbeiter,...)

In diesem 1-tägigen Kurs werden die Teilnehmer mit der Funktionsweise und Systematik des DRG-Systems vertraut gemacht und betrachten, anhand von ausführlich dargestellten Fallbeispielen, ein sachgerechtes Vorgehen bei der Kodierung und Fallprüfung.

Nächste Termine:

https://pk-management.de/portfolio/seminare/

 

Kodierung in der Chirurgie

Änderungen im Bereich der Chirurgie und deren angrenzende Gebiete sind Thema des Seminars, welches sich an Kodierassistenten, Medizincontroller und Mitarbeiter des Krankenhauses richtet, die mit der Kodierung und Abrechnung in der Chirurgie betraut sind. Es wird auf die Kodierung  zur besseren Darstellung der Abläufe in der Chirurgie, sowie die Änderungen in 2018 mit ihren spezifischen Auswirkungen eingegangen. Fragen der Dokumentation werden, ebenso wie MDK-Prüfungen und SEG 4-Empfehlungen behandelt.

Nächste Termine:

https://pk-management.de/kodierung-chirurgie/

 

Kodierung in der Neurologie

Die komplexe Kodierung aufwändiger, neurologischer Behandlungsabläufe erfordert ein besonderes Maß an Kodierkompetenz um empfindliche Erlösverluste zu vermeiden, sowie eine aufwandsgerechte Vergütung zu gewährleisten.

Das Seminar beleuchtet die Kodierung wesentlicher neurologischer Krankheitsbilder und die Zuordnungsmechanismen der für die Neurologie relevanten DRG-Systematik.

Nächste Termine:

https://pk-management.de/kodierung-neurologie/

 

Kodierung in der Intensivmedizin

Die Intensivmedizinische Behandlung ist der erlös- aber auch kostenträchtigste Bereich eines Krankenhauses.

Die komplexe Kodierung aufwändiger intensivmedizinischer Behandlungsabläufe erfordert ein besonderes Maß an Kodierkompetenz um empfindliche Verluste zu vermeiden, sowie eine aufwandsgerechte Vergütung zu gewährleisten.

Das Seminar beleuchtet die wesentlichen Zuordnungsmechanismen der für die Intensivmedizin relevanten DRG-Systematik.

Nächste Termine:

https://pk-management.de/kodierung-intensivmedizin/

 

Kodierung in der Gynäkologie und Geburtshilfe

Im zunehmend komplexer werdenden DRG-System besteht, auch im Bereich der Gynäkologie und Geburtshilfe, die Notwendigkeit einer ständigen Fort- und Weiterbildung um die steigenden Anforderungen und Aufgaben im Rahmen der Kodierung und Abrechnung gynäkologischer und geburtshilflicher Fälle sachgerecht umsetzen zu können.

Inhalte im Bereich der Kodierung in dieser Fachdisziplin und deren angrenzende Gebiete sind Thema dieses Seminars, das sich an diejenigen  Mitarbeiter des Krankenhauses richtet, die mit der Kodierung und Abrechnung sowie der Dokumentation in der Gynäkologie und Geburtshilfe betraut sind.

Nächste Termine:

https://pk-management.de/kodierung-gynaekologie/

 

Kodierung in der Kinder- & Jugendpsychiatrie

Das durchgängige, leistungsorientierte und pauschalierende Vergütungssystem auf der Grundlage tagesbezogener Entgelte in der Kinder- und Jugendpsychiatrie (KJP) hat nach den gravierenden Änderungen im Jahr 2016, besonders in der Bewertung der Operationen- und Prozedurenschlüssel (OPS), an Bedeutung gewonnen.

In dieser praxisnahen Weiterbildung, werden die Grundlagen der PEPP-Kodierung in der Kinder- und Jugendpsychiatrie (KJP) vermittelt. Es werden sowohl die theoretischen Grundlagen gelegt, als auch realistische Fallbeispiele diskutiert, sowie typische Fragestellungen bearbeitet, um klassische Fälle von Fehlkodierung zu vermeiden.

Nächste Termine:

https://pk-management.de/kodierung-kjp/

 

Infektionsmanagement & Kodierung

Die Verbreitung multiresistenter Erreger und komplexer Infektionen in deutschen Kliniken stellt, vor allem für die betroffenen Patienten, ein signifikantes Problem dar.

Zusätzlich erfordern neue gesetzliche Vorgaben sowie die sensibilisierte Öffentlichkeit ein strukturiertes und nachhaltiges Handeln um eine verbesserte Hygiene und damit ein adäquates öffentliches Bild der Klinik zu gewährleisten.

Entsprechend ist es unabdingbar, konstant auf dem aktuellen Stand der Infektiologie und Hygiene und deren Abbildung im DRG-System zu agieren.

Das vorliegende Seminar macht Sie mit dem aktuellen Stand der Infektiologie, den juristischen Hintergründen und der Abrechnung entsprechender Leistungen über das DRG-System vertraut.

Ein Managementworkshop für Intensivmediziner, Medizincontroller, Infektiologen, und mit der Thematik betrautes Klinikpersonal.

Nächste Termine:

https://pk-management.de/portfolio/seminare/

 

Das alterstraumatologische Zentrum - vom Konzept bis zum Zertifikat

Ein geriatrisch traumatologisches Arbeitskonzept hat nicht nur eine wachsende, sich in der Datenlage zeigende medizinische Relevanz, sondern bildet sich auch im immer komplexer werdenden deutschen Fallpauschalensystem (G-DRG System)
wirtschaftlich relevant ab.

In diesem Seminar wird die Implementierung einer stationären alterstraumatologischen Einrichtung von der Analyse der aktuellen Situation in der Klinik, über das Konzept und die Arbeitsweise, bis zur Skizzierung eines Zertifizierungsverfahrens abgebildet und dabei auf konkrete Fragen der Teilnehmer eingegangen.

 

  • Bedeutung eines Alterstraumatologischen Zentrums (ATZ) – Zahlen, Daten Fakten
  • alterstraumatologische Erlöse im G-DRG System
  • Grundlagen zur Zertifizierung durch eine Fachgesellschaft
  • Umsetzung aus Praxissicht der Unfallchirurgie
  • Umsetzung aus Praxissicht der Geriatrie
  • Anforderungen an die Pflege
  • Umsetzung ohne eigene geriatrische Fachabteilung
  • Einbindung des Qualitätsmanagements (QM)
  • Diskussion – fachlicher Austausch

 

Nächste Termine:

https://pk-management.de/portfolio/seminare/

 

Erlöse in der Geriatrie sichern

Vor dem Hintergrund der zunehmend schwieriger werdenden Abrechnung frührehabilitativer, geriatrischer Leistungen entsteht die Notwendigkeit der Sicherstellung einer belastbaren, den Anforderungen des MDK entsprechenden Dokumentation. Nur so kann auch in der Geriatrie für die aufwändig erbrachten Leitungen einen sachgerechter DRG-Erlös erzielt werden.

In diesem Seminar wird neben der Darstellung klassischer, geriatrischer Leistungen eine etablierte Dokumentationsgrundlage präsentiert, welche die Abrechnung geriatrischer DRG-Erlöse auch in der Prüfungssituation sichert. Die sachgerechte Kodierung geriatrischer Fälle wird an Beispielen transparent gemacht. Die Teilnehmer erlangen ein tieferes Verständnis der DRG-Zuordnungsmechanismen in der Geriatrie. Ziel des Seminars ist es die Teilnehmer in die Lage zu versetzen, geleistete medizinische Aufwände in der Geriatrie MDK-sicher zu dokumentieren, kodieren und abzurechen.
Auf Ihre Teilnahme freuen sich

Nächste Termine:

https://pk-management.de/portfolio/seminare/

 

DRG System aus Sicht der Pflege

In Zeiten stagnierender Erlöse und steigender Personalkosten gewinnt der Pflegeaufwand im DRG-System eine immer größere Bedeutung. Nach der Einführung des PKMS wurde nun die nächste Stufe gezündet und die Erlösrelevanz erheblich gesteigert. Seit 2017 hat die Kodierung des PKMS neben dem abrechenbaren Zusatzentgelt sogar einen direkten Einfluss auf den DRG-Erlös.

Durch Sicherstellung einer belastbaren, MDK-sicheren, Dokumentation haben sie die Möglichkeit die aufwändig erbrachten pflegerischen Leistungen, einer sachgerechten DRG zuzuordnen.

In diesem Seminar wird neben der Darstellung klassischer, pflegerischer Leistungen eine etablierte Dokumentationsgrundlage präsentiert, welche die Abrechnung pflegerelevanter DRG-Erlöse auch in der Prüfungssituation sichert. Die sachgerechte Kodierung wird an Beispielen transparent gemacht. Die Teilnehmer erlangen ein tieferes Verständnis der DRG-Zuordnungsmechanismen und des direkten Einflusses des Pflegeaufwandes.

Ziel des Seminars ist es die Teilnehmer in die Lage zu versetzen, geleistete pflegerische Aufwände MDK-sicher zu dokumentieren, zu kodieren und erlösrelevant abzurechnen.

Nächste Termine:

https://pk-management.de/portfolio/seminare/

 

MDK- & Erlösmanagement 

Hintergrund

Die Teilnehmer werden mit der Funktionsweise und Systematik des DRG-Systems vertraut gemacht und betrachten, anhand von ausführlich dargestellten Fallbeispielen, ein sachgerechtes Vorgehen bei der Kodierung und Fallprüfung.

Inhalte

  • Erläuterung und Definition der Grundbegriffe des DRG-Systems
  • Aufbau und Struktur der Katalogwerke (ICD-10 und OPS)
  • Darstellung der wesentlichen Inhalte der Deutschen Kodierrichtlinien (DKR)
  • Ökonomische Auswirkungen fehlerhafter Kodierung

 

Zielgruppe

Ärzte, Pflegepersonal, Kodierfachkräfte, Case Manager, Mitarbeiter von Kostenträgern und Krankenhausverwaltungen und mit DRG befasste Mitarbeiter der Industrie.

Nächste Termine:

https://pk-management.de/portfolio/seminare/

 

DRGs für Pharma- und Medizintechnikunternehmen

Kenntnisse der DRG-Systemstrukturen ermöglichen die Darstellung des Portfolios im Krankenhausumfeld, sowie die Nutzung dieser als effektives Akquiseinstrument.

Das vorliegende Seminar versetzt die Teilnehmer in die Lage, Reimbursement-Faktoren und Wirtschaftlichkeitsreserven im Rahmen des deutschen Fallpauschalensystems (DRG-System), produktbezogen zu identifizieren und einzusetzten.

Nächste Termine:

https://pk-management.de/drg-reimbursement/

 

Ambulante Abrechnung vs. DRG Abrechnung

Immer mehr Kostenträger setzen einen Prüffokus auf kurzliegende, stationär behandelte Abrechnungsfälle im Hinblick auf eine Fehlbelegung.

Es gilt dieses „ambulante Potential“ aus medizinischer und kaufmännischer Sicht unter den Rahmenbedingungen des DRG-Systems und alternativer ambulanter Abrechnungsformen zu betrachten.

Durch Sicherstellung einer sachlichen Erlösprüfung in unterschiedlichen Abrechnungsbereichen kann die Wirtschaftlichkeit einer medizinischen Behandlung gewährleistet werden.

In diesem Seminar werden neben der Darstellung klassischer Fälle mit „ambulantem Potential“, grundlegende Tatbestände und Inhalte zur ambulanten Abrechnung im Krankenhaus vermittelt. Im wirtschaftlichen Vergleich werden ambulante und stationäre Abrechnungsformen bei inhaltlich ähnlichen Fällen betrachtet.

Nächste Termine:

https://pk-management.de/portfolio/seminare/

 

DRG / PEPP 2020 – Unsere Updates

Im Zuge der jährlichen Aktualisierung werden mit dem Jahreswechsel überarbeitete Kodierrichtlinien, Fallpauschalen sowie Diagnose- und Prozeduren-Kataloge wirksam und stellen damit Kliniken, Kostenträger und Industrie erneut vor die Herausforderung, flexibel und schnell auf die inhaltlichen Veränderungen durch das Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus (InEK), sowie auf strukturelle Anpassungen zu reagieren.

Eine praxisorientierte Schulung der verantwortlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter garantiert einen professionellen Übergang und sichert eine regelkonforme Kodierung.

Dieses Seminar vermittelt Ihnen die wesentlichen Neuerungen der Abrechnung von Fallpauschalen kompakt und praxisorientiert.

 

Unser DRG-Update zu 2020:

https://pk-management.de/drg-system-2020-update/

 

Unser PEPP-Update zu 2020:

https://pk-management.de/pepp-update-2020/

 

 

Seminare zu weiteren DRG- und PEPP-Themen:

https://pk-management.de/portfolio/seminare/

Bilder zum Artikel (3 Bilder)

  • DRG-Fortbildungen für Einsteiger und Profis/ Inkl. DRG-Updates
  • DRG-Fortbildungen für Einsteiger und Profis/ Inkl. DRG-Updates
  • DRG-Fortbildungen für Einsteiger und Profis/ Inkl. DRG-Updates

Anklicken zum Vergrößern.

Beethovenstraße 5-13, 50674 Köln
kostenlos