Gebärdensprachdolmetschen M.Sc. bbgl. | gesundheitsberufe.de

Gebärdensprachdolmetschen M.Sc. bbgl.

Jetzt kostenfrei Infos anfordern ►

Der Studiengang Gebärdensprachdolmetschen an der Hochschule Fresenius ist ein konsekutiver Masterstudiengang. Menschen mit sehr starker Höreinschränkung oder Gehörlosigkeit sind in ihren Entfaltungsmöglichkeiten in Deutschland stark benachteiligt. Die Menge an Personen, die mit ihnen angemessen in Gebärdensprache kommunizieren kann, ist viel zu gering. Es ist dringend erforderlich, hörende Menschen in Gebärdensprache zu schulen, um Gehörlose in den verschiedenen Phasen ihres Lebens zu unterstützen.

 

Deutlich mehr Pädagogen und Therapeuten sollten also Gebärdensprachkenntnisse erwerben, aber darüber hinaus werden besonders Dolmetscher gebraucht die zur Integration der Gehörlosen dringend notwendig sind. In Deutschland besteht aber ein Mangel an qualifizierten Gebärdensprachdolmetscherinnen und Dolmetscher.

 

Der Bundesverband der Gebärdensprachdolmetscher sieht weiterhin - bei wachsenden Dolmetscheinsätzen und Anforderungen - in der qualifizierten Ausbildung die einzige Lösung, den Bedarf zu decken. Bundes- und Landesgesetze (SGB IX, Gleichstellungsgesetz etc.) bieten Gebärdensprachnutzern nun auch eine Grundlage, die Kommunikation per Gebärdensprachdolmetscher einzufordern.

 

Berufsperspektiven

  • im Bildungsbereich (z.B. Schule, Ausbildung, Studium)
  • im Arbeitsleben (z.B. Personalgespräche, Einarbeitungen, Besprechungen, Betriebsversammlungen)
  • im Gesundheitswesen (z.B. Arztbesuche, Krankenhaus, Therapie)
  • in der öffentlichen oder privaten Verwaltung (z.B. Behörden, Institutionen)
  • in Einrichtungen der Wirtschaft oder im Sozialbereich
  • im Rahmen der Judikative und Exekutive (z.B. Gericht, Polizei, Rechtsanwaltskonsultationen)
  • im religiösen Bereich (Gottesdienste, Taufen, Eheschließungen, religiöse Unterweisungen)
  • in den Medien
  • bei politischen oder kulturellen Veranstaltungen
  • im Freizeitbereich
  • im Rahmen von Konferenzen

 

Studieninhalte

In den ersten beiden Semestern erweitern Sie Ihre Kenntnisse in DGS und erwerben grundlegende Theorien, Techniken und Strategien des Dolmetschens. Überdies stehen die linguistische Struktur der DGS und deren Verwendung im Übersetzungskontext im Vordergrund.

  • Deutsche Gebärdensprache
  • Dolmetschen
  • Gebärdensprachlinguistik
  • Lexikologie sowie Syntax und Morphosyntax

 

Im 3. und 4. Semester vertiefen Sie sowohl Ihre sprachwissenschaftlichen Kenntnisse als auch Ihre Dolmetsch-Techniken. Den zweiten Themenschwerpunkt bildet die Auseinandersetzung mit den gesellschaftspolitischen Rahmenbedingungen für gehörlose Menschen.

  • Dolmetschen und Voicen
  • Pragmatik und Textlinguistik
  • Sprache und Kultur
  • Praktikum

 

Im 5. Semester erfolgt die Vorbereitung und Durchführung der Master-Prüfung. Die Studierenden weisen mit der Anfertigung der Masterthesis ihre wissenschaftlichen und gebärdensprach-linguistischen Kompetenzen nach.
 

Zulassungsvoraussetzungen

Um an der Hochschule Fresenius in Idstein ein Masterstudium Gebärdensprachdolmetschen aufnehmen zu können, müssen Sie:

  • z. Zt. ein (beliebiges) Erststudium mind. auf Bachelorniveau mit 180 ECTS nachweisen,
  • gute Alltagskompetenz in DGS besitzen, die Sie durch einen Eignungstest nachweisen müssen. Der Test besteht aus drei Teilen:Jeder einzelne Teile der Aufnahmeprüfung muss bestanden sein.
  • freie Kommunikation mit Gehörlosen,
  • Übertragung Deutsche Lautsprache in DGS,
  • Übertragung DGS in Deutsche Lautsprache.

 

Gebühren & Finanzierungsmöglichkeiten

Für eine detaillierte Kostenübersicht besuchen Sie bitte die Website.

Fachbereich Gesundheit & Soziales, Limburger Straße 2, 65510 Idstein
Jetzt kostenfrei Infos anfordern ►
Gebärdensprachdolmetschen M.Sc. bbgl.