Heilerziehungsassistent [m|w] | gesundheitsberufe.de

Heilerziehungsassistent [m|w]

Jetzt kostenfrei Infos anfordern ►

Die Ausbildung in der Heilerziehungsassistenz soll dazu befähigen, Menschen, deren Teilhabe an der Gesellschaft durch Beeinträchtigung oder Behinderung erschwert ist, unter Anleitung einer sozialpädagogischen oder pflegerischen Fachkraft, zu begleiten, zu assistieren und zu pflegen. Die Ausbildung soll den Auszubildenden ermöglichen, Fachwissen und Sozialkompetenz in ausgewogener Weise zu verknüpfen, auf dieser Grundlage zu handeln und im Rahmen der übertragenen Aufgaben Entscheidungen zu treffen.

Außerdem wird die Allgemeinbildung fortgeführt mit dem Ziel des Erwerbs eines mittleren Bildungsabschlusses (Notendurchschnitt mindestens „3,0“ und mindestens fünfjähriger Fremdsprachenunterricht in aufeinander folgenden Klassenstufen mit mindestens der Note „ausreichend“). Dieser mittlere Bildungsabschluss ermöglicht dann einen Einstieg in die Ausbildung in der Heilerziehungspflege.

Heilerziehungsassistenten/innen wirken bei der Begleitung, Bildung, Pflege, Erziehung, Förderung, Unterstützung und Assistenz von Menschen mit geistigen, körperlichen, seelischen und Mehrfachbehinderungen aller Altersgruppen mit.

Bilder zum Artikel (1 Bild)

  • Heilerziehungsassistent [m|w]

Anklicken zum Vergrößern.

Jetzt kostenfrei Infos anfordern ►
Heilerziehungsassistent [m|w]