Pädagogik für Pflege- und Gesundheitsberufe | gesundheitsberufe.de

Pädagogik für Pflege- und Gesundheitsberufe

Für eine Tätigkeit in der Aus-, Fort- und Weiterbildung von Pflege- und Gesundheitsberufen benötigen Sie gutes Fachwissen, berufspraktische Erfahrungen und pädagogische Kompetenzen.

Im Masterstudiengang, der gemeinsam mit dem Institut für Berufsbildung der Universität Kassel angeboten wird, wählen Sie Humanbiologie oder Gesundheitswissenschaften als Zweitfach an der Hochschule Fulda, erwerben berufspädagogische Kompetenzen an der Universität und berufspraktische Erfahrungen in pädagogischen Tätigkeiten an Fachschulen des Gesundheitswesens. 

Die Wahl Ihres Zweitfaches sollten sie vom Erstfach abhängig machen, denn Sie sollten in den Schulen zwei unterschiedliche Fächer unterrichten können. Wenn Ihr Erststudium eine gesundheitswissenschaftliche Ausrichtung hatte, wählen Sie Humanbiologie. Wenn ihr Erststudium stark humanbiologisch ausgerichtet war, wählen Sie Gesundheitswissenschaft als Zweitfach. Wenn Sie z.B. Hebammenkunde, Pflege oder Physiotherapie studiert haben, sind beide Fächer mögliche Zweitfächer.

Für wen ist das was?

  • Sie haben ein pflege- oder gesundheitswissenschaftliches Studium mit sehr gut oder gut abgeschlossen
  • Sie haben 1.500 Stunden in einem Gesundheitsberuf vor, in oder nach dem Studium gearbeitet
  • Sie sind daran interessiert, das was Sie selbst gelernt haben, an andere weiter zu geben und für einen gut qualifizierten Nachwuchs zu sorgen.
Pädagogik für Pflege- und Gesundheitsberufe