Praxismanagement | gesundheitsberufe.de

Praxismanagement

Praxisabläufe gestalten und optimieren

In berufsbegleitenden Hochschulzertifikatskursen erwerben Sie binnen kürzester Zeit branchenrelevante Qualifikationen - ohne sich an ein Studium zu binden.

Für die moderne und serviceorientierte Arzt-, Zahnarztpraxis oder Apotheke ist ein Praxismanager in Zukunft unverzichtbar. Neben medizinischen Fachkenntnissen bei Behandlungsstrategien, Diagnosesicherung und medikamentösen Therapien muss z. B. der Arzt auch in der Lage sein, seine Praxis nach betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten rentabel zu führen.

In Zeiten eines sich veränderten Gesundheitsmarktes gilt es sich den Herausforderungen zu stellen: Die Gesundheitsreform, ein verändertes Klientenbewusstsein oder Festpreise verlangen eine wirtschaftlich orientierte Sichtweise zur Führung solcher Kleinbetriebe im Gesundheitswesen. Mit Abschluss des Kurses erhalten Sie 21 Credit-Points, die Sie sich in einem späteren Studium anrechnen lassen können - Ihre Zulassung und inhaltliche Relevanz vorausgesetzt.

 

Inhalte

  • Gestaltung und Organisation von Strukturen und Abläufen in Praxen, Apotheken, etc. 
  • Bearbeitung praktischer Fallsituationen
  • Projekt zur Verbesserung der eigenen Organisationsstruktur
  •  

Interessant für:

Der Kurs Praxismanagement ist ideal für:

  • alle, die in kleineren Gesundheitsunternehmen für die Organisation der Betriebsabläufe zuständig sind oder es werden möchten
  • Mitarbeiter aus medizinischen Assistenzberufen, z. B. Arzthelfer, Zahnarzthelfer, pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte, Hebammen, Krankenpfleger oder Altenpfleger
  • kaufmännische Leiter von Gemeinschaftspraxen oder Medizinischen Versorgungszentren

 

  • Für den Hochschulzertifikatskurs Praxismanagement sind Vorkenntnisse nicht zwingend notwendig. Eine zwei- bis dreijährige Berufserfahrung hilft jedoch, die praxisorientierten Kursinhalte besser verstehen und umsetzen zu können.
  •  
  • Dauer
  • 12 Monate