Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie [Praxis] | gesundheitsberufe.de

Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie [Praxis]

Das Institut Schlaffhorst-Andersen (ISA) bietet für LogopädInnen, SprachtherapeutInnen und SprachheilpädagogInnen im Bereich Stimmtherapie eine Weiterbildung an.

Rechtsgrundlage
Zugelassene Praxis für Sprach-, Sprech- und Stimmtherapie nach § 124 SGB V und Vertrag der Spitzenverbände mit den GKVen

Diagnostik und Behandlung bei

  • organischen, funktionellen und psychogenen Stimmstörungen (z. B. Heiserkeit, Stimmverlust, verminderter Tonumfang, Einschränkung der Kommunikationsfähigkeit);
  • Störungen und Verzögerungen der Sprachentwicklung bei Kindern vor deren Abschluss, die den Wortschatz, die Grammatik und/oder die Bildung von Sprachlauten betreffen;
  • Redeflussstörungen wie Stottern oder Poltern;
  • myofunktionellen Störungen u. a. im Zusammenhang mit kieferorthopädischer Behandlung bei Kindern und Jugendlichen;
  • Aphasie und Dysphagie.
Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie [Praxis]