Verfahrenspfleger nach dem Werdenfelser Weg. Das Original. | gesundheitsberufe.de

Verfahrenspfleger nach dem Werdenfelser Weg. Das Original.

Jetzt kostenfrei Infos anfordern ►

Verfahrenspfleger können als neutral beratende Pflegefachkräfte dazu beitragen Fixierungen bzw. andere freiheitsentziehende Maßnahmen in der Pflege zu reduzieren. Sie beurteilen die individuelle Gefahrensituatin vor Ort pflegefachlich und unterstützen bei der Suche nach Alternativen. Dies trägt dazu bei, dass Haftungsängste verringert werden und die Handlungssicherheit der Pflegeeinrichtungen bezüglich der Anwendung freiheitsentziehender Maßnahmen gestärkt wird.

 

Inhalt

• Konzept Werdenfelser Weg    

• Recht

• Handlungsablauf für Verfahrenspfleger

• Pflegefachliche Grundlagen

• Alternativen zu freiheitsentziehenden Maßnahmen

• Folgen und Risiken freiheitsentziehender Maßnahmen

• Fallbeispiel

• Reflexion

 

Nutzen

• Tätigkeit an Betreuungsgerichten als Verfahrenspfleger (Pflegefachkraft)

• Entwicklung der Pflegeeinrichtung als Mustereinrichtung nach dem Werdenfelser Weg  (Leitungskraft in einer stationären Einrichtung)

 

Zulassungsvoraussetzungen

•Pflegefachkräfte mit fachlicher oder leitender Zusatzqualifikation

•Personen aus dem Tätigkeitsfeld mit juristischer, sozialer oder kaufmännischer Qualifikation und Interesse am Thema. Eine Bestellung als Verfahrenspfleger wird allerdings ohne Ausbildung und / oder Berufserfahrung als Pflegefachkraft (s.o.) nicht möglich sein.

4. September 2019 - 9:00 - 5. September 2019 - 18:00
Am Grauen Stein 27, 51105 Köln
kostenpflichtig
€ 636,65
Jetzt kostenfrei Infos anfordern ►