Vorbereitung auf die Externenprüfung zum/r Erzieher/in | gesundheitsberufe.de

Vorbereitung auf die Externenprüfung zum/r Erzieher/in

Vorbereitung auf die Abschlussprüfung für andere Bewerber an einer Fachakademie für Sozialpädagogik (gemäß §§ 37 - 39 der Schulordnung für Fachakademien für Sozialpädagogik)

Jetzt kostenfrei Infos anfordern ►

Sie interessieren sich für eine Tätigkeit in einer Kinderkrippe, einem Kindergarten, einem Kinderhort, einer Kindertageseinrichtung oder in einer anderen sozialpädagogischen Einrichtung und wollen sich weiter qualifizieren? Wenn Sie die Voraussetzungen für die Zulassung zur Externenprüfung an der Fachakademie für Sozialpädagogik erfüllen, können Sie sich über dieses Kursangebot auf die Prüfung zur/zum staatlich anerkannten Erzieher/in vorbereiten.

Module des Vorbereitungskurses:

1. Auftaktveranstaltung

2. Bildungs- und Erziehungsprozesse professionell begleiten

3. Sprach- und medienkompetente Kinder bilden und erziehen

4. Kinder handeln wertorientiert und verantwortungsvol

5. Kinder fragen und forschen

6. Im sozialen Kontext kompetent handeln

7. Rechtliche und organisatorische Rahmenbedingungen im beruflichen Handeln berücksichtigen

8. Kinder erleben Ästhetik

9. Komplexe berufliche Handlungssituationen bewältigen

 

Lernziele:
Der Kurs bietet eine modulare Vorbereitung auf die Prüfung in den Fächern Pädagogik, Psychologie und Heilpädagogik; Literatur- und Medienpädagogik, Deutsch, Sozialkunde und Soziologie, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Erziehung, Ökologie/Gesundheitspädagogik, Recht und Organisation, Theologie/Religionspädagogik, Praxis- und Methodenlehre mit Gesprächsführung, Kunst- und Werkpädagogik sowie Musik- und Bewegungspädagogik.

Zugangsvoraussetzung:

Möglichkeit 1:

  • Mittlerer Schulabschluss 
  • abgeschlossene, mind. 2-jährige Berufsausbildung in einem sozialpädagogischen, pädagogischen, sozialpflegerischen, pflegerischen oder rehabilitativen Beruf (z.B. Kinderpfleger/in)
     

Möglichkeit 2:

  • Mittlerer Schulabschluss
  • einschlägige berufliche Tätigkeit von mindestens vier Jahren
     

Möglichkeit 3:

  • Mittlerer Schulabschluss
  • abgeschlossene Berufsausbildung in einem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf
  • Bildungsstand und Werdegang, die das Bestehen der Abschlussprüfung erwarten lassen.
  • besondere Eignung (z. B. aussagekräftiges Erfahrungsspektrum, Portfolio an einschlägigen Fortbildungen)
     

In allen Fällen sind außerdem

  • der Nachweis der gesundheitlichen Eignung, 
  • ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis (darf bei Ausbildungsbeginn nicht älter als 3 Monate sein) sowie
  • Deutsche Sprachkenntnisse auf dem Niveau C1 (gilt für Bewerber mit Migrationshintergrund) nötig.

 

Abschluss:
Zur Externenprüfung kann zugelassen werden, wer

  • die Zugangsvoraussetzungen erfüllt und
  • mindestens weitere sechs Monate in einer sozialpädagogischen Einrichtung tätig war oder regelmäßig an der
    Sozialpädagogischen Praxis als Studierende/r gemäß der Stundentafel nach Anlage 1 der Schulordnung für die Fachakademien für Sozialpädagogik teilgenommen hat
  • bei der Prüfungsanmeldung 25 Jahre alt ist.
  • Die Anmeldung zur Prüfung richtet sich nach den Bestimmungen des § 38 FakOSozPäd.

 

Nach der Prüfung:
Bewerber, die die Externenprüfung bestanden haben, erhalten ein Abschlusszeugnis und die Zulassung zum Berufspraktikum (Dauer: 12 Monate). Die Praxisstellen suchen die Studierenden selbst. Eine Vergütung steht ihnen zu. Für das Berufspraktikum entstehen weitere Kosten, da es nicht Teil des vorliegenden Kurses ist. Während des Berufspraktikums sammeln die angehenden Erzieher/innen wichtige praktische Erfahrungen. Zum Berufspraktikum gehören unter anderem das Erstellen einer Facharbeit, eine Praktische Prüfung und ein Praktikumsbericht, das Kolloquium sowie der Besuch von 160 Stunden Unterricht an der Fachakademie für Sozialpädagogik. Erst nach erfolgreichem Abschluss des Berufspraktikums erhält die/der Prüfungsteilnehmer/in neben einem Zeugnis die Urkunde über die staatliche Anerkennung als Erzieher/in.

Dauer:
488 Stunden (Theoriephase)

Fördermöglichkeiten:
Dieser Kurs ist nach AZAV zertifiziert. Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen kann Ihre Ausbildung über die Arbeitsagentur gefördert werden. Sprechen Sie mit Ihrem Arbeitsberater. Eine Förderung über Meister-Bafög ist entsprechend der individuellen Voraussetzungen möglich.

2. Januar 2021
SFW - Seminar für Fort- und Weiterbildung am Bildungszentrum für Pflege, Gesundheit und Soziales Nürnberg, Zollhausstraße 95, 90469 Nürnberg
€ 3.182,00
Jetzt kostenfrei Infos anfordern ►
Vorbereitung auf die Externenprüfung zum/r Erzieher/in

Vorbereitung auf die Abschlussprüfung für andere Bewerber an einer Fachakademie für Sozialpädagogik (gemäß §§ 37 - 39 der Schulordnung für Fachakademien für Sozialpädagogik)