gesundheitsberufe.de | Beruf, Bildung und Karriere in der Gesundheitswirtschaft
  • Dentalhygiene und Präventionsmanagement - Köln

    Wie wäre es, wenn Sie eigene Patienten behandeln, selbstständig arbeiten und entscheidend zum Erfolg der Praxis beitragen könnten? Wie wäre es, wenn Sie gemeinsam mit der Zahnärztin oder dem Zahnarzt interprofessionell kooperieren und das Ganze auf der Basis eines akademischen Grades? Hört sich gut an? Dann sind Sie hier genau richtig!

    Mit dem Abschluss Zahnmedizinische/-r Fachangestellte/-r werden Ihnen die fachspezifischen Module der ersten beiden Semester anerkannt. Damit starten Sie mit dem 3. Semester und studieren 4 Semester lang.

    1. April 2019 - 1. Oktober 2019
  • Der individuelle Wundverlauf – bewährtes Case Management. - Berlin-Mitte

    In Ihrem Berufsalltag versorgen Sie täglich viele Wundpatienten. Jeder Fall ist letztendlich ein besonderer Fall. Sie schätzen diese „Fälle“ täglich ein und reagieren mit professionellem Know-how. Solche Fälle verlangen Ihnen viel kreatives Denken und Handeln ab. Daher ist es hilfreich, Fälle und Lösungsansätze aus der kollegialen Praxis kennenzulernen und so das eigene Handlungsrepertoire zu erweitern.

     

    Inhalte

     

    27. Februar 2018 - 9:00 - 18:00
  • Die hohe Kunst der Wundreinigung. Für Pflegefachkräfte. - Köln- Poll

    Wundreinigung ist der erste entscheidende Schritt in der Wundversorgung, denn nur eine saubere Wunde kann heilen. Bei chronischen Wunden gestaltet sich die Wundreinigung aufgrund der ischämischen, zum Teil nekrotischen Gewebesituation anspruchsvoll. Lokale Barrieren, die die physiologischen Prozesse der Wundheilung mechanisch wie auch biologisch verhindern, sollen entfernt, Infektionsrisiken verringert und lokale Entzündungsreaktionen weitestgehend vermieden werden.

     

    Inhalte

     

    31. Oktober 2018 - 9:00 - 18:00
  • Digitale Dentale Technologie - Köln

    Die Informationstechnologie revolutioniert aktuell den gesamten Prozess der Herstellung von Zahnersatz – von der Erfassung der Ausgangssituation, über das Design, der Arbeit bis hin zur Fertigung durch 3D-Drucker oder Fräsmaschinen. Die technische Entwicklung im Bereich der dentalen Technologie führt zu einem stark erweiterten Qualifizierungsbedarf.

    1. Oktober 2019
  • Digitale Prävention und Gesundheitsförderung -

    Bei der Gesundheitsaufklärung, -beratung und –bildung spielen digitale Kommunikationstechnologien eine immer größere Rolle und gewinnen zunehmend an Bedeutung. Werden digitale Helfer (z. B. Gesundheits-Apps) entsprechend der Zielgruppe und der präventiven Intention eingesetzt, können sie helfen, die Prävention und Gesundheitsförderung effizient und effektiv zu optimieren.

  • Dozent/in in der Erwachsenenbildung - Wuppertal

    Das schulische Wissen und die in den ersten Berufsjahren erlangten Fähigkeiten genügen in der heutigen Wissensgesellschaft nur noch in den wenigsten Fällen, um eine 30 bis 40 Jahre umfassende Berufslaufbahn fachkundig zu durchlaufen. Mit dem Ziel, stets auf dem Laufenden zu bleiben, bilden sich viele Erwachsene durch Teilnahme an Lehrgängen, Kursen oder Vorträgen zur Erneuerung und Erweiterung beruflicher Qualifikationen oder zur Persönlichkeitsbildung fort.