Fachwirt ambulante medizinische Versorgung m/w/d

Informationen zu:

Fachwirt ambulante medizinische Versorgung m/w/d

Die Fachwirte ambulante medizinische Versorgung sind im Praxisteam zuständig für Patientenbetreuung und Teamführung im niedergelassenen Bereich oder in medizinischen Einrichtungen.

Sie unterstützen bei der Durchführung der Ausbildung von Nachwuchskräften, begleiten das Qualitätsmanagement und übernehmen Aufgaben bei der betriebswirtschaftlichen Praxisführung.

Der oder die Fachwirte für ambulante medizinische Versorgung sind für den Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien zuständig und haben Managementaufgaben bei Einhaltung der Arbeitssicherheit und beim Gesundheitsschutz.

Im Arbeitsalltag betreuen sie insbesondere Risikopatienten und organisieren das Notfallmanagement der jeweiligen Einrichtung.

 

 

Empfohlener Abschluss

 

  • eine Abschlussprüfung als Medizinischer Fachangestellter oder Arzthelfer/in mit einschlägiger Berufspraxis
  • eine Abschlussprüfung in einem anderen medizinischen Fachberuf mit einschlägiger Berufspraxis in der Tätigkeit als Medizinischer Fachangestellter oder Arzthelfer/in


 

Ausbildungsdauer
ca. 1-2 Jahre (Teilzeit)


Vergütung während der Ausbildung
keine
 

Entwicklungsmöglichkeiten im Beruf

  • Praxisorganisation und –management
  • Qualitätsmanagement
  • Fachqualifikation (Strahlenschutz, Dialyse, Prävention, Diagnostik, Therapie und Nachsorge von bösartigen Tumoren. Im Bereich der Onokolgie arbeitet zum Beispiel der <a href="https://gesundheitsberufe.de/berufsbilder/zytologieassistent/">Zytologieassistenten</a>. Dieser befasst sich mit der Früherkennung und Krebserkrankungen.</p>">Onkologie, Pneumologie, Endoskopie, augenheilkundlich-technische Assistenz, nichtärztliche Praxisassistentin)
  • Sachbearbeitung bei Versicherungen, Krankenkassen und ärztlichen Rechenzentren
  • Betriebswirtschaft im Gesundheitswesen
  • Management im Gesundheitswesen
  • Weiterbildung an Hochschulen und Fachhochschulen


 

Einsatzorte

  • Arztpraxen
  • Krankenhäuser und Kliniken
  • Medizinische Versorgungszentren
  • Reha-Einrichtungen
  • Entwicklungsdienst


 

Persönliche Anforderungen

  • Keine Probleme im Umgang mit kranken und verletzten Menschen (Anblick von Blut, Körperausscheidungen, Verletzungen)
  • Psychische Stabilität (Konfrontation mit schweren Schicksalen)
  • Verantwortungsbewusstsein


 

Die Weiterbildung

  • Die Aufstiegsfortbildung zur Fachwirtin oder zum Fachwirt ambulante medizinische Versorgung ist eine Weiterbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf nach § 53 BBiG.
  • Die Vorbereitungslehrgänge auf die Weiterbildungsprüfung dauern in Teilzeit zwischen 1 und 2 Jahre und umfassen mindestens 420 Unterrichtsstunden


Weiterführende Informationen
Verband medizinischer Fachberufe, www.vmf-online.de/ (ehemals: Berufsverband der Arzt-, Zahnarzt- und Tierarzthelferinnen e.V.)

 

Empfohlene Literatur

Beruf & Karriere / Der große Berufswahltest So entscheide ich mich richtig: Bewährte Testverfahren, Alle Ausbildungswege nach der Schule, Mehr als 150Berufsbilder

Zurück zur Übersicht