Medizinisch - Technischer Assistent für Funktionsdiagnostik (MTAF) m/w/d

Informationen zu:

Medizinisch - Technischer Assistent für Funktionsdiagnostik (MTAF) m/w/d

Pathologie, Physiologie und Pathopsychologie, Biochemie und Pathobiochemie, Pharmakologie, Toxikologie und Mikrobiologie aufbaut. </p>">Medizinisch-technische Assistenten für Funktionsdiagnostik (MTAF) stellen durch elektronische Messverfahren die Funktionsfähigkeit der Sinnesorgane, des Herz-Kreislaufsystems, der Lunge und des Nervensystems fest. Dabei messen sie unter anderem Herzströme, Blutdruck und Blutdurchfluss, Lungenfunktion, Hirnströme, Hörfähigkeit und Gleichgewichtssinn.

 

Empfohlener Abschluss
Mittlerer Bildungsabschluss


Ausbildungsdauer
3 Jahre

Vergütung während der Ausbildung
unvergütet

Einstiegsgehalt nach der Ausbildung
Die Höhe des Gehalts als Pathologie, Physiologie und Pathopsychologie, Biochemie und Pathobiochemie, Pharmakologie, Toxikologie und Mikrobiologie aufbaut. </p>">Medizinisch-Technischer Assistent für Funktionsdiagnostik bzw. Pathologie, Physiologie und Pathopsychologie, Biochemie und Pathobiochemie, Pharmakologie, Toxikologie und Mikrobiologie aufbaut. </p>">Medizinisch-Technische Assistentin für Funktionsdiagnostik ist abhängig von Unternehmen, Arbeitsort und Branche. Das durchschnittliche Einstiegsgehalt liegt bei etwa 1900-2500 EUR brutto pro Monat.

Entwicklungsmöglichkeiten im Beruf

  • Spezialisierung auf Herz- und Gefäßdiagnostik, der Diagnostik des Atmungssystems, des Nervensystems, des Muskelsystems.
  • Spezialisierung auf Röntgendiagnostik, Computertomografie, Angiografie, Strahlentherapie oder Isotopendiagnostik
  • Weiterbildung Fachassistent/in für radiologische Diagnostik oder für Radioonkologie
  • Studium im Bereich Pathologie, Physiologie und Pathopsychologie, Biochemie und Pathobiochemie, Pharmakologie, Toxikologie und Mikrobiologie aufbaut. </p>">Medizintechnik

 

Einsatzorte

  • Krankenhäuser
  • Arztpraxen
  • Pathologie, Physiologie und Pathopsychologie, Biochemie und Pathobiochemie, Pharmakologie, Toxikologie und Mikrobiologie aufbaut. </p>">Medizinische Laboratorien
  • Blutspendedienste
  • Forschungslabors
  • Gesundheitsämter

 

Persönliche Anforderungen im Beruf

  • In diesem Beruf ist ständige Bewegung angesagt, volle Wartezimmer sind keine Seltenheit. Auch unter hoher Arbeitsbelastung müssen die MTAF konzentriert und sorgfältig arbeiten – und außerdem einfühlsam mit den Patienten umgehen
  • In vielen Fällen sind sie wichtige Kontaktpersonen für die Patienten, insbesondere für jene, die mit schwierigen Situationen und Schicksalen zu kämpfen haben
  • Die MTAF arbeiten oftmals in einem Team aus Ärzten, Technikern und Naturwissenschaftlern. Hierfür sind Flexibilität und Organisationstalent nötig
  • Bei Untersuchungen von organischen Materialien werden exaktes, verantwortungsbewusstes Arbeiten, analytisches Denken und technisches Verständnis verlangt

 

Empfohlene Literatur

Neurophysiologie in der Praxis: Ein Handbuch fürPathologie, Physiologie und Pathopsychologie, Biochemie und Pathobiochemie, Pharmakologie, Toxikologie und Mikrobiologie aufbaut. </p>">Medizinisch-technische Assistenten für Funktionsdiagnostik

 

Weiterführende Informationen

  • Deutscher Verband Technischer Assistentinnen und Assistenten in der Pathologie, Physiologie und Pathopsychologie, Biochemie und Pathobiochemie, Pharmakologie, Toxikologie und Mikrobiologie aufbaut. </p>">Medizin e.V. (dvta)
  • Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) e.V.
  • Fachvereinigung Krankenhaustechnik e. V. (FKT)
  • Fachverband Biomedizinische Technik e.V. (fbmt)
  • Verband der Diagnostica-Industrie e.V.
  • Verband medizinischer Fachberufe e.V

Zurück zur Übersicht