Ernährungsberater/in m/w/d

Auf einen Blick:

Education type
Weiterbildung
Degree
Zertifikat
Support
Bildungsgutschein
Form of learning
Fernstudium
URL
https://www.sgd.de/kursseite/ernaehrung…
Anmeldung
https://www.sgd.de/kursanmeldung.html?r…
Department
  • ErnährungErnährung
  • Gesundheitsförderung und -beratungGesundheitsförderung und -beratung
Target groups
  • Aufsteiger
burbach-goetz.de

Fernstudium

In dem Kurs eignen Sie sich Sie das Hintergrundwissen rund um die Ernährungslehre an: Wir machen Sie mit Lebensmittelkunde sowie Aufbau und Funktion des Verdauungssystems vertraut. Außerdem informieren Sie sich über gesundheitsfördernde Maßnahmen, um ernährungsbedingten Krankheiten vorzubeugen.

Darauf aufbauend beschäftigen Sie sich intensiv mit dem Ernährungsbedarf von verschiedenen Zielgruppen (u. a. Schwangere, Säuglinge, Kinder, Senioren), die erfahrungsgemäß besonders häufig Ihren Rat suchen. Nach dem Kurs können Sie individuelle Ernährungspläne erstellen. Dabei trainieren Sie von Anfang an, Ihre Klienten bei der Verhaltensänderung im Bereich Ernährung anzuleiten und zu motivieren – sei es im Rahmen von Einzelgesprächen, Hausbesuchen, Kochkursen oder Workshops.

Abgerundet wird der Kurs durch umfassende Informationen zur Selbstständigkeit – vom Ausbau eines wirksamen Netzwerkes bis zur professionellen Rechnungsstellung.

Lernstoffübersicht:

BASISWISSEN
Ernährungslehre · Lebensmittelkunde · Anatomie und Physiologie der Verdauung · Ernährungsabhängige Krankheiten

ERNÄHRUNG UND PRÄVENTION
Grundlagen einer gesund erhaltenden Kost bei Erwachsenen: Empfehlungen für die Energie und Nährstoffbedarfsabdeckung · Vollwertige Ernährung nach den Richtlinien der DGE: Die 10 Regeln · Lebensmittelauswahl · Tagesplanbeispiele · Vegetarische Kost · Traditionelle mediterrane Kost

Ernährung des Säuglings:  Besonderheiten des Stoffwechsels beim Säugling · Nährstoffbedarf · Ernährung in den ersten vier Lebensmonaten · Ernährung ab dem fünften Lebensmonat

Kinder und Jugendliche: Nährstoffbedarf und Nährstoffaufnahme · Die optimierte Mischkost · Praxistipps für Kleinkinder, Vorschulkinder, Schulkinder, Jugendliche

Ernährung bei älteren Menschen: Lebensstil und Lebenserwartung · Individueller Energiebedarf · Kritischer Nährstoffbedarf · Flüssigkeitshaushalt · Anforderungen an einer altersgerechte Kost · Zielgerichtete Klientenansprache · Häufige Ernährungsprobleme bei Senioren · Ernährung von Demenzkranken

Spezielle Ernährungsformen: Vegetarismus und Veganismus · Säure-Basen-Kost · Hay’sche Trennkost · Vollwerternährung (Koerber, Männle und Leitzmann) · Ayurveda · Ernährung nach den 5 Elementen · Heilfasten · Rohkost-Ernährung · Makrobiotik · Anthroposophische Ernährung.

ERNÄHRUNGSBERATUNG FÜR BESTIMMTE ZIELGRUPPEN
Berufstätige: Arbeitsleistung und Energiebedarf · Mahlzeiten am Arbeitsplatz: Pausensnacks, Mittagsessen, Kantinenessen, Gesunde Alternativen auf der Straße · Getränke am Arbeitsplatz · Ernährung bei Schichtarbeit, im Außendienst und in Führungspositionen.

Schwangere und Stillende: Energie-, Nährstoff- und Flüssigkeitsbedarf während der Schwangerschaft · Umgang mit Genussmitteln · Krankheiten und Infektionen · Allergieprävention · Vegetarische und vegane Ernährung · Warum stillen? · Das A und O des Stillens ·  Veränderter Nährstoffbedarf · Umgang mit Genussmitteln · Allergieprävention, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Verdauungsbeschwerden.

Ernährung bei Übergewicht: Häufigkeit, Ursachen und Folgen von Übergewicht und Adipositas · Wer muss abnehmen? · Vor- und Nachteile der Gewichtsabnahme · Voraussetzungen einer erfolgreichen Gewichtsabnahme · Ernährungsumstellung statt Diät · Die richtige Energiezufuhr · Praxistipps und Rezeptvorschläge · Bewegung · Motivation und Zielvereinbarung · Reduktionsdiäten und Medikamente zum Abnehmen

ERNÄHRUNGSKOMMUNIKATION
Präsentationstechnik (Sprechtechnik, Körpersprache, Visualisierungstechnik) · Aufbau von Beratungsgesprächen · Klientenorientierte Gesprächsführung · Einzelberatung · Gruppenberatung und Gruppenschulung · Beratungshilfsmittel und Medien

EXISTENZGRÜNDUNG
Informationen rund um die Selbstständigkeit · Steuerrecht · arbeitsrechtliche Grundlagen · Rechnungserstellung · Strategien zur Selbstvermarktung

Vorrausetzungen

Erfahrungen im medizinischen oder gesundheitsbezogenen Bereich sind nicht notwendig, aber von Vorteil.

Förderung durch Bildungsgutschein

Der sgd-Fernlehrgang „Ernährungsberater/in” ist nach AZAV zertifiziert und durch einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters bis zu 100% förderungsfähig. Für weitere Informationen zur Teilnahme mit Bildungsgutschein rufen Sie uns kostenlos an: 06151 3842 6.

Abschluss

Sie erhalten nach erfolgreicher Lehrgangsteilnahme das sgd-Abschlusszeugnis „Ernährungsberatung“ als Bestätigung Ihrer Leistungen; das sgd-Zertifikat „Ernährungsberater/in“ erhalten Sie nach Teilnahme am Abschlussseminar und Bestehen der Abschlussprüfung. Sie können beide Leistungsnachweise auch in englischer Sprache als international verwendbare Dokumente erhalten.

Zurück zur Übersicht