Entspannter in die Medizinprüfung – was bringen Naturprodukte?

Entspannter in die Medizinprüfung – was bringen Naturprodukte?

01/19/2023

Eine gute Fortbildung im medizinischen Bereich steht und fällt mit der erfolgreichen Abschlussprüfung. Selbst bei großer Begabung oder fleißigem Lernen kann das Nervenkostüm den Prüfling im entscheidenden Moment im Stich lassen. Nicht wenige greifen deshalb auf Präparate zurück, um nicht zu stark unter dem Prüfungsstress zu leiden. Naturprodukte sind chemischen Wirkstoffen vorzuziehen – doch was bewirken traditionelle oder innovative Naturheilmittel?

Keine Angst vor großen Prüfungsmomenten

Durch die vielfältigen Bildungsangebote, die unsere Webseite ausführlich präsentiert, stehen Medizinern und Quereinsteigern vielfältige Berufswege offen. Umso frustrierender, wenn über Monate und Jahre hinweg gut gelernt wurde und ein Blackout in der Prüfung alle Mühen zunichtemachen. Der innere Umgang mit dieser stressigen Situation sollte rechtzeitig gelernt werden.

Manche Lernenden suchen den Ausgleich in Sport und Fitness, speziell wenn dieser zum persönlichen Segment der Fort- und Weiterbildung gehört. Andere erlernen Entspannungstechniken oder setzen sich im Rahmen einer Meditation oder Visualisierung mit der stressigen Situation auseinander. Am wichtigsten ist, sich überhaupt mit diesem sensiblen Thema zu befassen und zu erkennen, wie sich in einem angespannten Moment am besten die Ruhe bewahren lässt.

Naturprodukte vs. Medikamente für die Entspannung

Natürlich können auch klassische Arzneimittel helfen, die Nacht vor der Prüfung besser einzuschlafen oder beruhigter in die Prüfung zu gehen. Eine solch dämpfende oder betäubende Wirkung ist aus zwei Gründen nicht anzuraten. So ist gerade bei fehlender Erfahrung mit einem Medikament nicht einzuschätzen, wie das Nervensystem hierauf genau reagiert. So können Nebenwirkungen das Verhalten in der Prüfung stärker beeinflussen, als es der Stress der Prüfungssituation getan hätte.

Außerdem droht eine Gewöhnung, den Stress des Lernens und Lebens über Medikamente zu bewältigen. Dies ist mit der regelmäßigen Einnahme von Alkohol vergleichbar, die auf lange Sicht Körper und Geist mehr schädigt als nützt. Aus diesem Grund spricht vieles für den Einsatz von natürlichen Alternativen. Bei diesen ist weniger mit einer Abhängigkeit zu rechnen und der Körper muss sich nicht auf eine radikale chemische Reaktion einstellen.

Trend-Produkte wie CBD-Öl im Fokus

Traditionelle Heilmittel wie Baldrian haben nichts von ihrer Wirkung verloren und können im Rahmen einer Prüfungsvorbereitung gezielt eingenommen werden. Wer auf eine moderne Lösung vertrauen möchten, greift eher zum CBD-Öl. Präparate dieser Art haben nichts mit der Rauchware Haschisch zu tun, bei der THC der auslösende Naturstoff ist.

Auch wenn es keine Heilversprechen für die Einnahme von CBD-Produkten gibt, berichten viele Nutzer von einer entspannenden Wirkung. Mit dieser könnte sich der Stress des Alltags besser bewältigen lassen, genauso würde eine bessere Vorbereitung auf Prüfungen möglich.

Seriöse Online-Händler bieten CBD-Öl in unterschiedlichen Konzentrationen an. Hier ist wichtig, als Einsteiger nicht mit einer zu hohen Dosierung zu beginnen. Auch wenn es sich um eine Gabe der Natur handelt, wird der Körper bei einer zu hohen Dosierung nicht mit einer sanften Gewöhnung reagieren können.

Forschung um CBD-Produkte geht weiter

Um seriöse CBD-Produkte zu erwerben, sind spezialisierte Shops die richtige Wahl. Diese sichern ihren Kunden eine extrem hohe Reinheit der Produkte zu, damit es nicht zu einem unerwünscht hohen Gehalt an THC kommt. Durch unsere News aus dem Gesundheitsbereich wissen Sie bereit, dass Hanfprodukte zunehmend Teil von Studien sind und die Wirkung wissenschaftliches Interesse weckt. All dies hat nichts mit einer Legalisierung von Haschisch zu tun.

Bild von Silvia auf Pixabay

Zurück zur Übersicht

Entspannter in die Medizinprüfung.jpg
Informationen
Kategorien