Mit neuer BTB-Fachrichtung „Gewichtsmanagement“ die Gesundheit fördern und Krankheiten vorbeugen

Mit neuer BTB-Fachrichtung „Gewichtsmanagement“ die Gesundheit fördern und Krankheiten vorbeugen

11/29/2023

  • Neuer Baustein im Fachbereich „Prävention und Gesundheitsförderung“
  • BTB erweitert Fachrichtungen für Ernährungsberater und Gesundheitspädagogen
  • Fernlehrgang richtet sich an alle Berufsgruppen, die Menschen mit Gewichtsstörungen beraten können und wollen

Remscheid, 20.11.2023: Der heutzutage weitverbreitete Lebensstil mit wenig Zeit, viel Stress und Bewegungsmangel macht es dem Körper schwer, sein Gewicht natürlich zu regulieren. Unregelmäßige und unausgewogene Mahlzeiten und Snacken, Essen zum Trost oder Nichtessen aus Kummer führen irgendwann dazu, dass die Kontrollmechanismen des Körpers überfordert oder gar aufgehoben werden und das Über- oder Untergewicht solche Ausmaße annimmt, dass der Zustand nicht mehr zufriedenstellend ist. Diesem Zivilisationsproblem begegnet das BTB mit seiner neuen Fernlehrgangskombination „Ernährungsberater/in mit Fachrichtung Gewichtsmanagement“.

Typischerweise suchen Klienten mit Gewichtsstörungen außerhalb der krankhaften Werte eine Ernährungsberatung auf. Oft sind ihnen die Ursachen ihrer Gewichtsstörungen nicht klar, sei es aus Unkenntnis, fehlendem Bewusstsein oder mangelnder Bereitschaft, sich mit der Ernährung und dem Verhalten auseinanderzusetzen. Indem „Ernährungsberater mit Fachrichtung Gewichtsmanagement“ schlechte (Ess-)Gewohnheiten aufdecken und bewusst machen, öffnen sie die Klienten dafür, Ernährungs- und Verhaltensänderungen anzunehmen und so ihr Gewicht nachhaltig zu stabilisieren und gesundheitlich zu profitieren. Vor allem schwerwiegenden Stoffwechsel- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen kann so vorgebeugt werden.

Nachhaltige und gesunde Gewichtstabilisierung durch individuelle Beratung

Mit der Zusatzausbildung „Gewichtsmanagement“ beherrschen Ernährungsberater Methoden zur Bestimmung des Muskel- und Fettanteils des Körpers, werten Essprotokolle aus, analysieren Nährstoff- und Energiegehalte, errechnen Grundumsatz und Leistungsumsatz und wählen auf dieser Grundlage die jeweils richtigen Nahrungsmittel für eine optimale Versorgung mit Makro- und Mikronährstoffen aus. Für hinderliches Verhalten erarbeiten sie Alternativen, regen Änderungen an und fördern deren Umsetzung in den Alltag. Dabei berücksichtigen Ernährungsberater das individuelle Ziel ebenso wie Vorlieben, Abneigungen und Unverträglichkeiten. Ferner tragen sie den verschiedenen Lebensphasen und Alltagssituationen sowie den individuellen Ressourcen und physiologischen Gegebenheiten Rechnung.

Grundlage für eine erfolgreiche beratende Tätigkeit mit dem Ziel einer nachhaltigen Gewichtsregulation ist das Wissen um die zugrundeliegenden physiologischen Mechanismen und die Gewichtsstörungen, die auftreten können, wenn diese Mechanismen gestört oder außer Kraft gesetzt werden. Die Teilnehmenden lernen den menschlichen Energiestoffwechsel und Einflussfaktoren auf die Gewichtsregulation verstehen, können diese analysieren, in Zusammenhang bringen und jeweils die richtigen Schlüsse ziehen.

Umfassende Aus- und Weiterbildung zu Prävention und Gesundheitsförderung

Mit 9 Studienbriefen ist das Einzelmodul "Gewichtsmanagement" als staatlich zugelassener Lehrgang auf 9 Monate ausgelegt, bei einem wöchentlichen Lernaufwand von rund 8 Stunden. Er ist eine ideale Ergänzung für Ernährungsberater, Gesundheitspädagogen, Ärzte und Heilpraktiker, Angehörige medizinischer Berufe, Apotheker, Angestellte von Reformhäusern und Bioläden und auch Köche, die sich auf die Beratung von Menschen mit Gewichtsstörungen spezialisieren möchten. Wer noch nicht über die nötigen Grundlagen verfügt, belegt den Lehrgang einfach in Kombination zusammen mit dem Ernährungsberater – und wer sich mit den angeeigneten Kenntnissen und Fähigkeiten selbstständig machen möchte, erhält beim BTB kompetente Unterstützung über das Studium hinaus.

Mehr Informationen finden Sie hier: https://www.btb.info/gewichtsmanagement

Zurück zur Übersicht

Logo_BTB.jpg
Informationen
Kategorien