Fachwirt Prävention und Gesunderhaltung m/w/d

Gesundheitsmanger

Auf einen Blick:

Facilities
  • Krankenhäuser & Kliniken
  • Krankenkassen, Verwaltungsstellen
  • Niedergelassener Bereich
  • Studios Spas etc.
Departments
  • Gesundheitsförderung und -beratung
Functions
  • Management im Gesundheitsunternehmen

Informationen über: Fachwirt Prävention und Gesunderhaltung m/w/d

Erfolgreiche Unternehmensführung benötigt ein Management, das auch in seinem betriebswirtschaftlichen Denken die Erfordernisse der Gesundheitsbranche voraussieht und umsetzen kann. Aus diesem Grund integriert dieser Fachwirt die praktischen Aspekte der Gesundheitsförderung einerseits und Management und Marketing andererseits.

Um Führungsaufgaben in Gesundheitssektor übernehmen zu können, ist fundiertes Fachwissen in den Bereichen salutogene Bewegungskonzepte, betriebliche Gesundheitsvorsorge, Personal Training und Medical Wellness erforderlich.

Absolventen der Weiterbildung zum Fachwirt für Prävention und Gesunderhaltung können für die Prüfung zum Fitnessfachwirt (IHK) zugelassen werden. Der Abschluss Fitnessfachwirt (IHK) ist der erste öffentlich rechtliche Weiterbildungsabschluss der Fitnessbranche, der trainingspraktische Elemente mit Management und Marketing verbindet.

 

 

 


Empfohlener Abschluss
Eine abgeschlossene Berufsausbildung im kaufmännischen Bereich, ein Studium im Bereich Sportwissenschaft, eine Ausbildung als Masseur, Physiotherapeut, Krankenschwester oder 3 Jahre praktische, ungelernte Arbeit im Fitness- oder Rehabereich.

 


Ausbildungsdauer
19 Monate
 

Vergütung während der Ausbildung
unvergütet
 

Entwicklungsmöglichkeiten

  • Unternehmensführung
  • Management
  • Selbstständigkeit
  • Betriebswirt
  • Kaufmännische Fachweiterbildung
  • Sportpädagogik, Sportwissenschaft
  • Sportökonomie

 

Einsatzorte

  • Fitness- und Wellnessanlagen
  • Hotels
  • Sport- und Gesundheitszentren
  • Management
  • Unternehmensplanung
  • Projektmanagement in Freizeit- und Sportbetrieben
  • Gästebetreuung


 

Persönliche Anforderungen im Beruf

  • Logisches und strukturiertes Denken
  • Führungsqualitäten


 

Die Qualifizierung

  • Absolventen der Weiterbildung zum Fachwirt für Prävention und Gesunderhaltung können für die Prüfung zum Fitnessfachwirt (IHK) zugelassen werden
  • Die Prüfung erfolgt durch die Industrie- und Handelskammer (IHK)


 

Weiterführende Informationen

  • Deutsche Fitnesslehrer Vereinigung e.V., www.dflv.de
  • Deutscher Bodybuilding und Fitness-Verband e.V., www.dbfv.de
  • Deutscher Fitness und Aerobic Verband e.V., www.dfav.de
  • Deutscher Industrieverband für Fitness und Gesundheit e.V., www.difg-online.de
  • Fitness-Initiative Deutschland, www.inlineconsulting.de
  • Verband Deutscher Fitness- und Gesundheitsunternehmen e.V., www.vdf-fitnessverband.de

 

Empfohlene Literatur

Die Prüfung der Fachwirte: Wirtschaftsbezogene Qualifikationen

Zurück zur Übersicht