Biologisch-Technischer Assistent (BTA) m/w/d

Informationen zu:

Biologisch-Technischer Assistent (BTA) m/w/d

*Aufgrund der Lesbarkeit haben wir uns dazu entschieden, dass wir mit „Biologisch-Technischer Assistent“ alle Formen ansprechen, sei es männlich, weiblich oder divers.

Was ist ein Biologisch-Technischer Assistent?

Ein Biologisch-Technischer Assistent (BTA) ist ein Fachexperte im Bereich der Biologie und verwandter wissenschaftlicher Disziplinen. Ihre Aufgaben umfassen die Durchführung von Experimenten, die Analyse von biologischem Material, die Pflege von Laborequipment und die Dokumentation von Ergebnissen. BTAs arbeiten in verschiedenen Bereichen wie Forschungseinrichtungen, medizinischen Labors oder der Lebensmittelindustrie, wo sie einen wichtigen Beitrag zur wissenschaftlichen Erkenntnisgewinnung leisten. Durch ihre Fachkenntnisse und praktischen Fähigkeiten spielen sie eine entscheidende Rolle in der biologischen Forschung und Entwicklung.


Was sind die Aufgaben eines Biologisch-Technischen Assistenten?

Biologisch-technische Assistenten bereiten Versuche und Experimente an und mit Tieren, Pflanzen, Zellkulturen und Mikroorganismen vor und führen diese durch. Sie überwachen die Versuchsabläufe, dokumentieren die Ergebnisse und werten diese aus.

Im Rahmen ihrer Tätigkeit unterstützen Biologisch-technische Assistenten Wissenschaftler im Labor, sie erstellen Berechnungen und statistischen Auswertungen. Im Berufsalltag warten und pflegen sie Messgeräte und Apparaturen im Labor. Ihre Arbeitsgebiete umfassen unter anderem Medizin, Zoologie, Biochemie, Mikrobiologie und Botanik.


Wo arbeite ich als Biologisch-Technischer Assistent?

Mögliche Einsatzorte für den Biologisch-Technischer Assistent gibt es in :

  • Industrie
  • Hochschulen
  • Forschungseinrichtungen
  • Biotechnischer Bereich
  • Öffentliche Einrichtungen

Was sind die Voraussetzungen für eine Biologisch-Technischen Assistent?

Um Biologisch-Technischer Assistent (BTA) zu werden, sind in der Regel mindestens ein mittlerer Bildungsabschluss (z.B. Realschulabschluss) und eine abgeschlossene Ausbildung im Bereich Biologie oder Chemie erforderlich. Ein weiterführender Abschluss, wie das Abitur, kann zusätzliche Vorteile bieten. Ein starkes Interesse an Biologie und naturwissenschaftlichen Themen ist entscheidend, ebenso wie gute Kenntnisse in Mathematik und Chemie. Zudem sind sorgfältiges Arbeiten, Teamfähigkeit und eine Affinität zur Laborarbeit von großer Bedeutung. Fortbildungen und Weiterbildungen sind ebenfalls verfügbar, um die beruflichen Fähigkeiten zu erweitern und auf dem neuesten Stand zu bleiben.


Wie werde ich Biologisch-Technischer Assistent?

Die Ausbildung zum BTA dauert in der Regel zwei Jahre dauert. Während dieser Ausbildung erwirbt man fundiertes Wissen in den Bereichen Biologie, Chemie und Labortechnik. Biologisch-technische Assistenten werden in Berufsfachschulen und Berufskollegs ausgebildet. Zudem sind Betriebspraktika in Laboratorien von biologisch orientierten Hochschul- und anderen Forschungsinstituten, in Untersuchungs- und Umweltschutzämtern oder in der Industrie ein Bestandteil der Ausbildung. Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung ist man qualifiziert, als BTA zu arbeiten und in Laboren, Forschungseinrichtungen oder anderen naturwissenschaftlichen Bereichen tätig zu werden. Fortbildungen und Weiterbildungen bieten die Möglichkeit, das Fachwissen zu vertiefen und sich beruflich weiterzuentwickeln.


Was sind die Inhalte in der Ausbildung zum Biologisch-Technischen Assistenten?

Die Ausbildung zum BTA vermittelt ein breites Spektrum an biologischen und chemischen Kenntnissen sowie praktischen Fertigkeiten. Sie umfasst Themen wie Molekularbiologie, Mikrobiologie, Genetik, Biochemie und Labortechniken. Während der Ausbildung werden auch verschiedene Analyseverfahren, Experimente und Forschungsmethoden erlernt. Die Anwendung von Software für Datenanalyse und -dokumentation gehört ebenfalls dazu. Darüber hinaus werden Kenntnisse in Arbeitssicherheit und Umweltschutz vermittelt. Praktische Erfahrungen werden in Laboren gesammelt, wo angehende BTAs Experimente durchführen und Ergebnisse dokumentieren.


Wie hoch ist meine Vergütung in der Ausbildung?

Die Vergütung in der Ausbildung zum Biologisch-Technischen Assistenten (BTA) kann je nach Region, Ausbildungsbetrieb und Tarifvertrag variieren. In der Regel erhalten Auszubildende im ersten Ausbildungsjahr eine monatliche Vergütung, die sich im Bereich von etwa 800 bis 1.000 Euro brutto bewegt. Im zweiten und dritten Ausbildungsjahr steigt die Vergütung tendenziell an.


Wie hoch ist mein Gehalt nach der Ausbildung?

In der Regel liegt das Einstiegsgehalt für frisch ausgebildete BTAs bei etwa 2.500 bis 3.500 Euro brutto pro Monat. Mit zunehmender Berufserfahrung und eventuellen Zusatzqualifikationen können sich die Verdienstmöglichkeiten erhöhen. Spezialisierungen oder Weiterbildungen können ebenfalls Einfluss auf das Gehalt haben. Es ist ratsam, sich über die konkreten Gehaltsstrukturen in deinem Arbeitsumfeld zu informieren.


Wie sind meine Karrierechancen und Weiterbildungsmöglichkeiten als Biologisch-Technischer Assistent?

Als Biologisch-Technischer Assistent (BTA) stehen dir vielfältige Karrierechancen und Weiterbildungsmöglichkeiten offen. Mit zunehmender Berufserfahrung und Spezialisierung kannst du in verschiedenen Bereichen der Biologie und Chemie tätig werden. Fortbildungen und Weiterbildungsangebote ermöglichen es, dein Fachwissen zu vertiefen und dich auf spezifische Aufgabenfelder zu fokussieren. Du könntest dich beispielsweise zum Technischen Assistenten für Molekularbiologie weiterbilden oder eine Zusatzausbildung im Bereich Qualitätskontrolle absolvieren. Auch ein Studium in verwandten Fachrichtungen wie Biotechnologie oder Biochemie ist möglich, um deine beruflichen Perspektiven zu erweitern.


Gibt es alternative Berufe als Biologisch-Technischer-Assistent?

Berufe, die dem Biologisch-Technischen-Assistenten ähneln sind:


Welche Eigenschaften sollte ich als Biologisch-Technischer-Assistent mitbringen?

Neben den fachlichen Kenntnissen benötigst du auch persönliche Fähigkeiten um die Ausbildung erfolgreich zu meistern.Dazu gehören ein ausgeprägtes Interesse an Biologie und Chemie, Sorgfalt im Umgang mit Labormaterialien und exaktes Arbeiten bei Experimenten. Teamfähigkeit ist entscheidend, da oft im Labor in Gruppen gearbeitet wird. Zudem ist Flexibilität gefragt, um sich auf unterschiedliche Aufgaben und Anforderungen einzustellen. Analytisches Denken und Problemlösungsfähigkeiten sind ebenso von Vorteil, um Experimente effizient durchzuführen und Ergebnisse zu interpretieren. Ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit ist unerlässlich, da präzise Ergebnisse oft von großer Bedeutung sind.


Empfohlene Literatur

Basiswissen Ausbildung: Biologie: Kompendium

Chemie für Technische Assistenten in der Medizin und in der Biologie

Weiterführende Informationen

Bidquellenangabe: Yuri Arcurs / fotolia.com

Passende Courses

  • Friedrichshafen
  • Vollzeit
  • Staatlich anerkannt
  • Ausbildung
  • Bildungsgutschein
Mehr erfahren
  • Bückeburg
  • Vollzeit
  • Staatlich anerkannt
  • Ausbildung
  • Bildungsgutschein
Mehr erfahren
  • Hannover
  • Vollzeit
  • Staatlich anerkannt
  • Ausbildung
Mehr erfahren
  • Hannover
  • Vollzeit
  • Staatlich anerkannt
  • Ausbildung
Mehr erfahren

Zurück zur Übersicht