Kinder-, Jugend- und Familienberater m/w/d

Informationen über: Kinder-, Jugend- und Familienberater m/w/d

Erlernen Sie die wesentlichen Elemente der Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie, um Verhalten zu verstehen, spezifische Auffälligkeiten zu erkennen, positive Veränderungen in Gang zu setzen und Lösungen zu finden. Sie erfassen Persönlichkeitsstrukturen und geben durch zielgerichtete Interventionen wirksame Impulse zur Veränderung. Die Ausbildung bietet hervorragende berufliche Perspektiven, da dieses spezielle Beratungsangebot immer stärker von Eltern und Einrichtungen der Jugend-, Schul- und Sozialarbeit genutzt wird. 
Die Ausbildung zum Kinder-, Jugend- und Familienberater bietet hervorragende berufliche Perspektiven: Eltern und Einrichtungen der Jugend-, Schul- und Sozialarbeit nutzen dieses spezielle Beratungsangebot zunehmend.
 

Kinder-, Jugend- und Familienberaterinnen finden Beschäftigung:

  • In Beratungsstellen (z. B. Erziehungsberatungsstellen)
  • In Kinder- und Jugendheimen
  • In Kinder- und Erziehungshilfezentren (z. B. SOS-Hilfezentren)
  • In Schulen und Berufsbildungszentren als Schulsozialdienst
  • In der ambulanten Kinder-, Jugend- und Familienhilfe
  • selbständig in eigener Beratungspraxis

 

Um als Kinder-, Jugend- und Familienberater tätig zu sein, bedarf es keiner Heilerlaubnis. 

 

Empfohlene Literatur:

Schwierige Situationen in Therapie und Beratung mit Kindern und Jugendlichen

Therapie-Tools Lösungsorientierte Beratung für Kinder, Jugendliche und Familien: Mit E-Book inside und Arbeitsmaterialien

 

Weiterführende Informationen:
Verband Freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater e.V. http://www.vfp.de/verband/verbandszeitschrift/alle-ausgaben/62-heft-04-2013/368-die-ausbildung-zum-kinder-jugend-und-familienberater.html 


http://wis.ihk.de/seminar-kurs/ausbildung-z-systemischen-kinder-jugend-und-familienberaterin-3.html


http://weiterbildungsfinder.de/familienberater/ 

Zurück zur Übersicht