Kinesiologe m/w/d

Informationen zu:

Kinesiologe m/w/d

*Aufgrund der Lesbarkeit haben wir uns dazu entschieden, dass wir mit „Kinesiologe“ alle Formen ansprechen, sei es männlich, weiblich oder divers.

Was ist ein Kinesiologe bzw. die Kinesiologie?

Kinesiologie ist ein Diagnose- und Therapieverfahren der alternativen Pathologie, Physiologie und Pathopsychologie, Biochemie und Pathobiochemie, Pharmakologie, Toxikologie und Mikrobiologie aufbaut. </p>">Medizin, das sowohl Elemente aus der chinesischen Pathologie, Physiologie und Pathopsychologie, Biochemie und Pathobiochemie, Pharmakologie, Toxikologie und Mikrobiologie aufbaut. </p>">Medizin, als auch der Chiropraktik, Ernährungs- und Bewegungslehre berücksichtigt. Ziel eines Kinesiologen ist die Wiederherstellung eines gesunden Energieflusses im Körper.

Der amerikanische Chiropraktiker Dr. George Goodheart beobachtete, dass physische und psychische Zustände sich über die Muskulatur ausdrücken und beeinflussen lassen. Beim von ihm entwickelten kinesiologischen Muskeltest wird die Muskulatur als Sprachrohr für Energieblockaden verwendet. Der Test deckt die Ursachen körperlicher, geistiger sowie seelischer Ungleichgewichte auf und gibt Hinweise darauf, wie sie behoben werden können.


Was sind die Aufgaben eines Kinesiologen?

Je nach Ausbildung des Anwenders wird in Begleitende, Coachende und Therapeutische Kinesiologie unterschieden. Als Kinesiologe werden diese sehr gewinnbringend u.a. in folgenden Bereichen eingesetzt: Als Lernberatung, zur Selbstentfaltung, in der ganzheitlichen Pathologie, Physiologie und Pathopsychologie, Biochemie und Pathobiochemie, Pharmakologie, Toxikologie und Mikrobiologie aufbaut. </p>">Medizin, im Coaching, zur Leistungsoptimierung im Sport, zum Abbau von Ängsten und anderen Konflikten und Blockaden, im Stressmanagement, zur Gesundheits-Prävention, in der Psychotherapie, wie auch im Management und in der Organisationsberatung. Ein Kinesiologe führt spezielle Muskeltests durch. Mit diesen Ist kann der Kinesiologe feststellen, ob im Energiesystem des Körpers ein Ungleichgewicht besteht. Bei einer Kinesiologie-Behandlung wird gezielter Druck auf verschiedene Muskeln und Muskelgruppen ausgeübt. Ziel des Kinesiologen ist es, die blockierte Energie wieder zum Fließen zu bringen. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten wie zum Beispiel die Massage, Entspannungstechniken, Bewegungsübungen und Ernährungsempfehlungen. Viele der Patienten spüren die Aktivierung unmittelbar nach der Behandlung.

Obwohl die Kinesiologie in erster Linie dazu dient, die Gesundheit zu fördern und zu erhalten – sie wird meistens vorbeugend eingesetzt – wird sie auch erfolgreich bei bereits bestehenden Beschwerden, die durch einen blockierten Energiefluss entstanden sind, zur Förderung des Heilungsprozesses als manuelle Therapie angewandt.

Gute Erfolge sind mit Hilfe der Kinesiologie bei folgenden Beschwerden zu erzielen:

  • Rückenschmerzen
  • Übergewicht
  • Migräne
  • Muskelverspannungen
  • Allergien
  • Verdauungsstörungen
  • Depressive Verstimmungen
  • Angstzustände

Ein besonderes Anwendungsgebiet der Kinesiologie ist die Anregung von geistigen Fähigkeiten. Kinesiologen fördern das persönliche Lernpotenzial, z.B. bei:

  • Konzentrationsstörungen
  • Gedächtnisschwäche
  • Prüfungsstress
  • Lese- und Rechtschreibeschwäche
  • Hyperaktivität der Kinder

Wo arbeite ich als Kinesiologe?

Mögliche Einsatzorte als Kinesiologe gibt es in:

  • Praxen
  • Wellness- und Kureinrichtungen
  • Pädagogische und psychologische Beratungsstellen
  • Senioreneinrichtungen
  • Betriebliche Gesundheitsförderung
  • Soziale Einrichtungen

Was sind die schulischen Voraussetzungen für den Kinesiologien?

Um die Ausbildung als Kinesiologe zu beginnen, benötigst du eine abgeschlossene Ausbildung oder Studium im Bereich der Heilpraxis, Psychotherapie oder Symptome zu behandeln (Siehe auch Therapie, die den Körper selbst heilen und aktivieren sollen. Es sind sogenannte Heilmethoden, die auf der Annahme beruhen, dass Teile des Körpers erkranken, da die Harmonie beeinträchtigt wurde. Klassische Naturheilverfahren bringen den Körper wieder in Balance. Methoden, die u.a eingesetzt werden sind:</p><ul><li>Hydro-Therapie</li><li>Thermo-Therapie</li><li>Bewegungstherapie</li></ul>">Naturheilverfahren).</p>">Naturheilkunde. Oftmals wird ein Mindestalter für den Beginn zur Ausbildung festgelegt, welches 23 Jahre beträgt.


Wie werde ich Kinesiologe?

Die Kinesiologie-Ausbildung richtet sich an Heilpraktiker, Heilpraktiker für Psychotherapie und Naturheilkundler, die ihre Klienten ganzheitlich kinesiologisch behandeln wollen. Sie eignet sich aber auch für Pädagogen, Psychologische Berater und medizinische Laien, die Methoden erlernen wollen, mit denen sie das innere und äußere Gleichgewicht und somit die Gesundheit für Klienten, Schüler, Familie und Freunde fördern können. Die Ausbildungsdauer variiert je nach Ausbildungsort und -Form.


Wie hoch ist meine Vergütung in der Ausbildung?

Während der Ausbildung zum Kinesiologen erhältst du keine Vergütung.


Wie hoch ist mein Gehalt nach der Ausbildung?

Ein Kinesiologe verdient als Einstiegsgehalt pro Monat circa. 1.300€-1400€ brutto.


Wie sind meine Karrierechancen und Weiterbildungsmöglichkeiten als Kinesiologe?

Das erfolgreiche abschließen der Kinesiologie Ausbildung kann die Tür zu vielen Karrieren in verschiedenen Bereichen der Gesundheit, Fitness und Leichtathletik öffnen. Zum Beispiel hat man als Kinesiologe die Basis um Physiotherapeut, Chiropraktiker oder Massagetherapeut zu werden. Es besteht aber auch die Möglichkeit, dass du dich mit einer eigenen Praxis selbstständig machen kannst und zusätzliche Weiterbildungen besuchst.


Gibt es alternative Berufe als Kinesiologe?

Berufe, die dem Kinesiologen ähneln sind zum Beispiel:


Welche Eigenschaften sollte ich als Kinesiologe mitbringen?

Neben den fachlichen Kenntnissen, benötigst du auch hier einige persönliche Eigenschaften:

  • Freude am Umgang mit Menschen
  • Normale psychische und physische Belastbarkeit
  • Bereitwilligen zur Selbstreflexion
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Gesprächsführung
  • Umgang mit schwierigen Situationen
  • Empathie, Vertrauen

Interview

  1. Frage: Was macht den Beruf für dich attraktiv?
  2. Wie sieht der Arbeitsalltag eines Kinesiologeaus?

Empfohlene Literatur:

Praxisbuch analytische Kinesiologie: Die Ursachen erforschen - die Behandlung optimieren - mit dem Muskeltest Kinesiologie für Kinder: Wie Sie Lernblockaden abbauen Kinesiologie einfach erklärt: Wie Kinesiologie wirkt und heilt

Zurück zur Übersicht