Entspannungspädagoge m/w/d

Informationen zu:

Entspannungspädagoge m/w/d

Stress und Hektik sind allgegenwärtig und in den Industrienationen weit verbreitet. Viele Menschen sind ständig oder teilweise überfordert, überlastet, nervös und gereizt. An- und Entspannung, Aktivität und Ruhe, Aufregung und Erholung sind aus dem Gleichgewicht.

Das wirkt sich negativ auf die berufliche und individuelle Leistungsfähigkeit des Menschen aus und beeinträchtigt seine sozialen Kontakte – die Folge ist ein stetig wachsender Bedarf an individuellen Entspannungsmaßnahmen.

Ausgebildete Entspannungsberater verfügen über ein breites Spektrum an Maßnahmen und Methoden zur Stressbewältigung und Entspannung. Sie vermitteln ihren Schülern präventive Techniken und bieten Hilfe zur Selbsthilfe an.

 

 

 

Ein professioneller Entspannungstrainer hilft, die natürliche Harmonie des Menschen und seine Balance wieder her zu stellen und schädlichen Stress zu vermeiden.

Entspannungsberater, Entspannungstrainer, Entspannungspädagoge oder Entspannungstherapeut? Die Bezeichnung für die Weiterbildung ist nicht gesetzlich geregelt und wird sehr unterschiedlich definiert.

 

Empfohlener Abschluss
Es ist keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben. Die Zugangskriterien werden vom Gesundheitsberufe oder die <a href="https://gesundheitsberufe.de/bildungsanbieter/albert-ludwigs-universitaet-freiburg/">Albert-Ludwigs-Universität …</a></p>">Bildungsträger bestimmt.
 

Ausbildungsdauer
variiert je nach Anbieter
 

Vergütung während der Ausbildung
unvergütet
 

Entwicklungsmöglichkeiten im Beruf

  • Selbstständigkeit
  • Lehrtätigkeit
  • Fachweiterbildung

 

Einsatzorte

  • Gesundheitsförderung in Firmen, Vereinen, Volkshochschulen
  • Kommunale Gesundheitsvorsorge
  • Wellness- und Gesundheitszentren
  • Hotels
  • Privatunterricht
  • Institute
  • Krankenkassen
  • Kurkliniken und Reha-Einrichtungen

 

Persönliche Anforderungen

  • Didaktisches Geschick
  • Geduld
  • Ausgeglichenheit
  • Disziplin
  • Interesse an östlicher und westlicher Philosophie
  • Freude am Lehren und am Umgang mit Menschen


 

Die Weiterbildung

  • Art, Dauer, Inhalt und Abschluss der Weiterbildung variieren je nach Anbieter
  • Teilweise können die Kosten für die Weiterbildung von den gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst werden – bei entsprechender, im Leitfaden für Prävention aufgeführter, Qualifikation.

 

Vermittelt werden während der Ausbildung in der Regel:

  • Methoden und Techniken zur langfristigen Stressbewältigung
  • Strategien zur Reizreduzierung und Stressvermeidung
  • Autogenes Training
  • Gesundheitsförderung
  • Prävention
  • Muskelentspannung
  • Methodik und Didaktik.
  • Kommunikation


 

Weiterführende Informationen

 

Empfohlene Literatur

Das Anti-Stress-Buch für den Kindergarten: Entspannungspädagogik für Kinder und Erzieher/innen

 

Bildquellenangabe: © Sandra Cunningham / Fotolia.com

Zurück zur Übersicht