Wellnesstrainer m/w/d

Informationen zu:

Wellnesstrainer m/w/d

*Aufgrund der Lesbarkeit haben wir uns dazu entschieden, dass wir mit „Wellnesstrainer“ alle Formen ansprechen, sei es männlich, weiblich oder divers.

Was ist ein Wellnesstrainer?

Der Begriff Wellness ist bereits 300 Jahre alt und in ihm stecken die Worte Wellbeing und Fitness. Damit wird das Ziel aller Wellnessbestrebungen deutlich: Einen gesund erhaltenden Lebensstil zu fördern. Im Bereich Wellness zu arbeiten heißt, mit Menschen zu arbeiten.

Wellness ist ein positiver Ansatz: Statt gegen Krankheit vorzugehen, möchten mehr und mehr Menschen dauerhaft und vorbeugend etwas für ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden tun. Technische Hilfsmittel wie Sport- und Fitnessgeräte spielen zwar auch eine Rolle. Weit wichtiger ist aber, dass während der Behandlung ein persönlicher Kontakt zum Kunden aufgebaut wird, dass Kunden sich wohl und in ihren individuellen Bedürfnissen akzeptiert fühlen.


Was sind die Aufgaben eines Wellnesstrainer?

Die Mitarbeiter in Wellnessberufen leisten anspruchsvolle und verantwortliche Arbeit. Fachliche Kompetenz, methodisches Geschick, persönliche Ausstrahlung und Integrität sind Grundvoraussetzungen für erfolgreich agierende Wellness-Profis. Wellnesstrainer haben die Aufgabe, für Gäste ein Wellnessprogramm zu erstellen und ihre körperliche Fitness zu testen. Aber auch für die Beratung der Ernährung und Gesundheit sind sie zuständig. Je nachdem, welche Grundausbildung vorliegt werden auch verschiedene Entspannungstechniken vermittelt. Zudem bieten viele selbstständige Wellnesstrainer Seminare an.


Wo arbeite ich als Wellnesstrainer?

Mögliche Einsatzorte von Wellnesstrainern gibt es in:

  • Fitness-Studios
  • Wellnesszentren
  • Ferienanlagen
  • Sport- und Wellness-Hotels
  • Erlebnisbäder

Was sind die schulischen Voraussetzungen für den Wellnesstrainer?

Schulische Voraussetzungen sind nicht einheitlich geregelt. Meistens wird der mittlere Bildungsabschluss vorausgesetzt.


Wie werde ich Wellnesstrainer?

Die Ausbildungsdauer zum Wellnesstrainer variiert und richtet sich nach dem Bildungsanbietern. Je nachdem welche Form der Ausbildung du wählst, kann die Dauer zwischen 10-20 Monaten betragen. Die Ausbildung besteht meist aus ca. 7-9 Modulen, wobei mind. 6 Module belegt werden müssen, um zur Zertifizierungsprüfung IHK zugelassen zu werden. Meist erfolgt der Unterricht in Form von Abend- und Wochenendblöcken sowie in Kompaktkursen.


Was sind die Inhalte in der Ausbildung zum Wellnesstrainer?

Module, welche im Lehrgang zum Wellnesstrainer behandelt werden sind:

  • Klassische und alternative Massagen
  • Entspannung und Stressbewältigung
  • Ernährungsberatung
  • Existenzgründung für Wellntessberufe
  • Beautyanwendungen
  • Body Mind Fitness
  • Rückenschule und Training

Wie hoch ist meine Vergütung in der Ausbildung?

Während der Ausbildung zum Wellnesstrainer erhältst du keine Vergütung.


Wie hoch ist mein Gehalt nach der Ausbildung?

Als Wellnesstrainer kannst du mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von ca. 29.800€ rechnen. Hast du eine gute Grundausbildung oder besuchst Lehrgänge, so kann sich das Gehalt steigern auf 37.300€ im Jahr. Bei dem Verdienst eines Wellnesstrainers kann man sich an ähnlichen Positionen im Wellnessbereich orientieren, also ca. 1.500 € brutto im Monat.


Wie sind meine Karrierechancen und Weiterbildungsmöglichkeiten als Wellnesstrainer?

Es gibt zahlreiche Karrieremöglichkeiten für Wellnesstrainer:

  • Spezialisierung auf Bereiche wie Bewegung und Entspannung, Ernährungsberatung, Wellness-Anwendungen, Gesundheitserziehung, Diätwesen
  • Spezialisierung auf sportlich ausgerichtete Qualifikationen zum Lauftherapeut oder Pilates- Coach
  • Spezialisierung auf bestimmte Aufgaben, etwa die Kundenakquisition oder die Planung von Trainereinsatz und Raumbelegung
  • Studium Fachwirt/in im Sozial- und Gesundheitswesen (in der Regel nur mit Hochschulzugangsberechtigung)
  • Existenzgründung: Eigenes Wellnessstudio

Gibt es alternative Berufe zum Wellnesstrainer?

Alternative Berufe, die dem Wellnesstrainer ähnlich sind:


Welche Eigenschaften sollte ich als Wellnesstrainer mitbringen?

Neben den fachlichen Kenntnissen solltest du auch wichtige persönliche Eigenschaften erfüllen:

  • Interesse für Sport- und Fitness(produkte)
  • Freude am Kundenkontakt
  • Interesse an Ernährung
  • gute Beobachtungsgabe
  • kaufmännisches Denken
  • Qualitätsbewusstsein
  • technisches Verständnis
  • Sportlichkeit
  • Verhandlungsgeschick
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Organisationsgeschick
  • Koordinationsfähigkeit

Interview

  1. Frage: Was macht den Beruf für dich attraktiv?
  2. Wie sieht der Arbeitsalltag eines Wellnesstrainers aus?

Empfohlene Literatur

Weiterführende Informationen

Zurück zur Übersicht