Sportphysiotherapie für Team- und Individualsportarten M.Sc. m/w/d

Auf einen Blick:

Gebühren
550.00 EUR
Info zu Gebühren
550 € / Monat, Einschreibegebühr: einmalig 100 Euro
Education type
Studium
Degree
Master
Form of learning
Teilzeit
URL
https://www.medicalschool-hamburg.de/st…
Anmeldung
https://www.medicalschool-hamburg.de/be…
Facilities
  • Krankenhäuser & Kliniken
  • Krankenkassen, Verwaltungsstellen
  • Pflegeeinrichtungen, ambulant
  • Pflegeeinrichtungen, stationär
Department
  • Fitness & SportFitness & Sport
  • Gesundheitsförderung und -beratungGesundheitsförderung und -beratung
  • Therapie (Physio, Ergo, Logo)Therapie (Physio, Ergo, Logo)
Target groups
  • Aufsteiger
  • Umsteiger
Focus topics
  • Hamburg
  • Kliniken
  • Pharma

Fakultät Gesundheitswissenschaften (Fachhochschule)

Sportphysiotherapie für Team- und Individualsportarten (M.Sc.)

Studienbeginn: 01. Oktober 

Studienform/-dauer: Teilzeit: 5 Semester Termine für die Blockwochen

Studiengebühr: Teilzeit 550 € / Monat

Einschreibegebühr: einmalig 100 Euro

Abschluss: Master of Science

Einsatzgebiete

  • Spitzensportverbände, Olympia- und Leistungssportstützpunkte
  • Rehabilitationseinrichtungen
  • Sportinstitutionen, Verbände und Vereine
  • (eigene) physiotherapeutische Praxen
  • Kliniken
  • Aus- und Weiterbildungseinrichtungen
  • Hochschulen

Menschen (wieder) in Bewegung bringen – mit Höchstleistung in Rehabilitation und Training. Der Masterstudiengang Sportphysiotherapie für Team- und Individualsportarten (M. Sc.) verbindet physiotherapeutisches und sportwissenschaftliches Know-how und bietet ein interdisziplinäres Studium mit hohem Praxisbezug.

Die Gesunderhaltung der Bevölkerung durch sportliche Aktivität rückt zunehmend ins gesellschaftliche und politische Bewusstsein. Als Schlüsseldisziplin zwischen Physiotherapie und Sportwissenschaft verortet, trägt die Sportphysiotherapie zur Förderung einer sicheren aktiven Lebensweise bei – insbesondere im Breiten- und Leistungssport. In den letzten Jahren hat sich die Sportphysiotherapie durch fortwährende Forschung sowie die Professionalisierung der Strukturen im Spitzensport als eigenes Fachgebiet sowie Tätigkeitsfeld etabliert und hoch spezialisiertes Personal ist notwendig, um eine adäquate und ganzheitliche Betreuung von Athlet:innen in Zusammenarbeit mit anderen Professionen zu ermöglichen.

Nach Ihrem Abschluss sind Sie als Sportphysiotherapeut:in in der Lage, belastungsspezifisch zu analysieren, präventiv zu arbeiten, erste Hilfe zu leisten, Rehabilitationsmaßnahmen zu planen und durchzuführen als auch leistungsoptimierend zu arbeiten. Als Haupteinsatzgebiet gilt der Leistungssport – hier besteht ein massiver Leistungs- und Belastungsdruck, welcher zu einem erhöhten Verletzungsrisiko führen kann. Aber auch im Breiten- und Freizeitsport, in der Rehabilitation sowie Beratung werden Sportphysiotherapeut:innen eingesetzt.

Der Studiengang richtet sich an Personen mit allgemeiner Hochschulreife, die eine abgeschlossene Ausbildung als Physiotherapeut:in sowie ein einschlägiges Bachelorstudium im physiotherapeutischen, sportwissenschaftlichen oder vergleichbaren Bereich vorweisen können und sich weiter qualifizieren möchten.

Studieninhalte

Der Masterstudiengang befasst sich im Kontext der Physiotherapie und Sportwissenschaft mit verhaltens- und naturwissenschaftlichen Teildisziplinen der Sportwissenschaft, vor allem der Trainings- und Bewegungswissenschaft, Biomechanik, Sportmedizin und Sportpsychologie. Ein besonderer Fokus wird dabei auf das Anwendungsfeld des Leistungssports gelegt.

Der Studiengang umfasst 15 Module

Studium oder Leistungssport? Entscheiden Sie sich einfach für beides. 

Die MSH ermöglicht die akademische Ausbildung neben der sportlichen Laufbahn durch Förderung und Kooperationen.

Zulassungsvoraussetzungen

Im Masterstudiengang zugelassen werden Studienbewerber, die über folgende Voraussetzungen verfügen:

  • Berechtigung zum Studium in Masterstudiengängen gemäß § 39 des Hamburgischen Hochschulgesetzes (HmbHG) und
  • ein mit Erfolg abgeschlossenes einschlägiges Bachelorstudium im physiotherapeutischen, sportwissenschaftlichen oder vergleichbaren Bereich mit mindestens 180 ECTS-Punkten (European Credit Transfer System) sowie eine abgeschlossene Ausbildung als Physiotherapeut:in bzw. Anerkennung des Studiums der Physiotherapie mit Arbeitszulassung (Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung »Physiotherapeut:in«)

Die Studiengänge an der MSH sind NC-frei: Talent, Motivation und Disziplin zählen mehr als der Notendurchschnitt auf dem Zeugnis. Pünktlichkeit, gute Leistungen und Engagement während des Studiums sind hingegen von großer Bedeutung.

Studienanfänger sollten folgende Kenntnisse und Interessen mitbringen:

Hohes Interesse am Leistungs- bzw. Breitensport oder verwandter Anwendungsfelder, beispielsweise durch eigene sportliche Erfahrungen als Athlet, Trainer oder Therapeut

  1. Besonderes Interesse an naturwissenschaftlichen Fragestellungen und Affinität zu medizinischen Themen
  2. Sowohl Spaß an wissenschaftlicher Arbeit im Labor als auch an praktischer Therapeutenarbeit mit Athleten
  3. Erste Kenntnisse in statistischen Methoden
  4. Gute Englischkenntnisse

Internationaler Abschluss? Mehr Informationen hier

Ort
Am Kaiserkai, 1, 20457 Hamburg

Zurück zur Übersicht