Stationsleiter m/w/d

Informationen zu:

Stationsleiter m/w/d

*Aufgrund der Lesbarkeit haben wir uns dazu entschieden, dass wir mit „Stationsleiter“ alle Formen ansprechen, sei es männlich, weiblich oder divers.

Was ist ein Stationsleiter?

Wer Stationsleiter in einem Krankenhaus oder einer Pflegeeinrichtung ist, hat eine besonders hohe Verantwortung zu tragen. Als Stationsleiter bist du der Ansprechpartner und organisierst Pflegestationen oder Funktionseinheiten.


Was sind die Aufgaben eines Stationsleiter?

Ein Stationsleiter leitet und organisiert eine Pflegestation oder Funktionseinheit in der Kranken-, Alten- oder Kinderkrankenpflege. Er koordinieret pflegerische und therapeutische Maßnahmen und ist neben der Ausführung ärztlicher Verordnungen für wirtschaftliche sowie personalwirtschaftliche Aufgaben verantwortlich.


Wo arbeite ich als Stationsleiter?

Mögliche Einsatzorte von Stationsleiter gibt es in:

  • Krankenhäuser, Fach- und Rehakliniken
  • Altenheime
  • Ambulante soziale Dienste
  • Stationsleitung
  • Stationäre und teilstationäre Pflege

Was sind die Voraussetzungen für einen Stationsleiter?

Um die Ausbildung als Stationsleiter zu beginnen, benötigst du eine abgeschlossene Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger, Kinderkrankenpfleger, Altenpfleger oder Sozialarbeiter und mindestens 2 Jahre Berufserfahrung, da du als Stationsleiter sehr viel Verantwortung übernehmen musst.


Wie werde ich Stationsleiter?

Um Leiter einer Pflege- und Funktionseinheit bzw. Stationsleiter zu werden musst du eine berufliche Weiterbildung absolvieren. Die Weiterbildung ist im Landesrecht geregelt und erfolgt an staatlich anerkannten Weiterbildungsstätten des Gesundheits- und Sozialwesens. Abgeschlossen wird die Weiterbildung mit einer Prüfung. Da sich die Weiterbildung in erster Linie an berufstätige Pflegekräfte richtet, erfolgt die Weiterbildung in Teilzeit. Hier variiert es aber je nach Modell und Anbieter. Oftmals wird auch Blockunterricht angeboten, in welchem die Teilnehmer in jedem Monat eine Woche am Präsenzunterricht teilnehmen müssen.


Was sind die Inhalte in der Weiterbildung zum Stationsleiter?

Während der Weiterbildung als Leiter einer Pflege- und Funktionseinheit bzw. Bereichsleitung Pflege werden verschiedene Schwerpunkte abgedeckt. Ziel ist, das Führen und Leiten in Pflegeeinrichtungen und Organisation der Einrichtung. Die Weiterbildung umfasst folgende Themen:

  • Personalführung
  • Personalentwicklung
  • Organisationsmanagement
  • Case Management
  • Qualitäts- und Prozessmanagement
  • Dienstplangestaltung
  • Pflegewissenschaften
  • Pflegeplanung
  • Führungsinstrumente
  • BWL
  • Arbeitssicherheit
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Datenverarbeitung
  • etc…

Wie hoch ist mein Gehalt nach der Weiterbildung?

Die Höhe des Gehalts als Stationsleiter ist abhängig von Unternehmen, Arbeitsort, Branche und Arbeitserfahrung. Die durchschnittliche Vergütung liegt bei etwa 2600-3300 EUR brutto pro Monat. Im öffentlichen Dienst kann das Gehalt eines Stationsleiters zwischen 36.000 € und 44.000 € brutto im Jahr betragen. Aus finanzieller Sicht lohnt sich eine Weiterbildung als Stationsleiter für Pflegefachkräfte.


Wie sind meine Karrierechancen und Weiterbildungsmöglichkeiten als Stationsleiter?

Als Stationsleiter in der Pflege hast du verschiedene Entwicklungsmöglichkeiten:

  • Spezialisierung auf verschiedene Bereiche:
    • Pädagogik
    • Psychologie
    • Soziologie
    • Pflegewissenschaften

Aber auch der Einstieg als Führungskraft auf höherer Ebene ist eine der Karrierechancen als Stationsleiter. Möchtest du dich noch mehr fortbilden, so kannst du auch ein berufsbegleitendes Studium im Health Care und Pflegemanagement sowie Public Health und Pflegewissenschaften beginnen.


Gibt es alternative Berufe als Stationsleiter?

Berufe, die dem Stationsleiter ähneln sind:


Welche Eigenschaften sollte ich als Stationsleiter mitbringen?

Persönliche Qualifikationen, die du unbedingt mitbringen solltest sind eine hohe Belastbarkeit, eine schnelle Auffassungsgabe sowie selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten und vor allem ein gutes Zeitmanagement. Es muss dir viel Spaß machen Dinge zu planen und zu organisieren und alles im Blick zu behalten. Auch ein sicheres Auftreten, gepflegte Umgangsformen und Zuverlässigkeit gehören zum Berufsbild des Stationsleiters.


Interview

  1. Frage: Was macht den Beruf für dich attraktiv?
  2. Frage: Wie sieht der Arbeitsalltag eines Stationsleiters aus?

Empfohlene Literatur

Lehrbuch Stationsleitung: Pflegemanagement für die mittlere Führungsebene im Krankenhaus

Zurück zur Übersicht