gesundheitsberufe.de | Beruf, Bildung und Karriere in der Gesundheitswirtschaft


EUFH

EU | FH Europäische Fachhochschule
236403
Jetzt kostenfrei Info anfordern ►

Bernd-Blindow-Gruppe

Carl Remigius Medical School

Carl Remigius Medical School gemGmbH Idstein
249565
Jetzt kostenfrei Info anfordern ►
  • Qigong-Lehrender [m|w]

    Das Berufsbild des Qigong-Lehrenden ist seit Jahren als freier Beruf anerkannt, die Berufsbezeichnung ist gesetzlich nicht geschützt. Da es schon aus der Tradition heraus recht unterschiedliche Formen und Stile gibt, gibt es kein einheitliches Ausbildungssystem.

  • Qualitätsmanager [m|w]

    Qualitätsmanager und -beauftragte bewerten die Qualität von Dienstleistungen in Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens. Sie sorgen für deren Sicherung und Weiterentwicklung und koordinieren den Prozess der ständigen Verbesserung.

    Der Begriff Qualitätsmanagement ist nicht genau definiert und viele Bildungsanbieter benennen ihre entsprechenden Angebote unterschiedlich. Häufig Verwendung finden

  • Regulatory Affairs Manager [m|w]

    Die Tätigkeit eines „Zulassungsbeauftragten“ in der Pharmaindustrie umfasst alle erforderlichen administrativen Tätigkeiten zur Erwirkung der behördlichen Erlaubnis für die Entwicklung, Herstellung, Vermarktung und den Vertrieb von Arzneimitteln.

    Der Regulatory Affairs Manager, auch bekannt als Drug-Research Manager, vertritt das Pharmaunternehmen in allen Angelegenheiten gegenüber den staatlichen Überwachungs- und Zulassungsbehörden wie z. B. dem Bundesgesundheitsamt (BGA).

  • Rettungsassistent [m|w]

    >>> Im August 2015 wurde die zweijährige Ausbildung zum Rettungsassistenten durch die dreijährige Ausbildung zum Notfallsanitäter ersetzt. <<<

  • Rettungssanitäter [m|w]

    Rettungssanitäter unterstützen Rettungsassistenten bei Notfalleinsätzen bis zur Übernahme des Patienten durch den Notarzt. Sie leisten zum Beispiel dem Verletzen Erste Hilfe oder führen am Unfallort lebensrettende Sofortmaßnahmen durch. Während der Fahrt zum Krankenhaus beobachten sie den Patienten, kontrollieren dessen Körperfunktionen und führen gegebenenfalls geeignete und stabilisierende Maßnahmen durch.

  • Sanitätsdienst Bundeswehr [m|w]

    Fachunteroffiziere, Feldwebel und Offiziere im Sanitätsdienst sorgen im Rahmen ihrer Qualifikation für die Gesundheit der Soldaten und Soldatinnen. 

  • Sekretär im Gesundheitswesen [m|w]

    Sekretäre und Sekretärinnen im Gesundheitswesen sind für die Korrespondenz mit Patienten, Krankenkassen und verschiedenen Einrichtungen des Gesundheitswesens zuständig. Sie erstellen Briefe, Gutachten und Protokolle nach ärztlichen Vorgaben.

    Sie koordinieren außerdem Termine für Vorgesetzte und Mitarbeiter. Des Weiteren verwalten sie Akten und Unterlagen, wickeln Zahlungsvorgänge ab und führen Quartalsabrechnungen durch.

     

  • Servicehelfer im Sozial- und Gesundheitswesen [m|w]

    Die Robert Bosch Stiftung hat in enger Abstimmung mit zehn Trägern der Krankenpflege und der Alten- und Behindertenhilfe das Ausbildungsangebot „Servicehelfer im Sozial- und Gesundheitswesen“ für Hauptschulabsolventen entwickelt, die u.a. aufgrund ihrer schlechten Zeugnisse Schwierigkeiten bei der Ausbildungsplatzsuche haben. (Quelle: Robert-Bosch-Stiftung)

  • Servicemitarbeiter im Gesundheitswesen [m|w]

    Servicemitarbeiter im Gesundheitswesen [m|w] ist ein neuer Aufgabenbereich für ausgebildete Hauswirtschafter oder Hotelfachkräfte.
    In zahlreichen Einrichtungen des Gesundheitswesens werden Servicetätigkeiten in Zukunft nicht durch Pflegekräfte, sondern durch qualifizierte Servicekräfte übernommen.

    Diese Servicekräfte sollen in einer eigenen Abteilung „Krankenhaus-Service“ organisiert sein.

     

  • Shiatsu-Praktiker [m|w]

    Shiatsu ist ganzheitliche Gesundheitsförderung und -bildung, die der traditionellen fernöstlichen Philosophie und Lebenskunst entstammt. Shiatsu ist eine Methode der Körperarbeit, die praktiziert wird, um durch spezifische Berührung eine Balance der Lebenskraft zu schaffen und zu erhalten.