Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg - Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit | gesundheitsberufe.de

Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg - Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit

Der Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit ist daran gelegen, ihre innovativen Studienangebote fortzuführen und dauerhaft (weiter-) zu entwickeln. Ihre Absolventinnen und Absolventen werden als künftige Fachkräfte für weiterführende Leitungs- und Bereichsfunktionen in Institutionen, Organisationen und Unternehmen im Bereich Soziale Arbeit und Gesundheit ausgebildet.

Strategische Zielsetzung der Hochschule Coburg ist nicht primär die weitere Spezialisierung bzw. Diversifizierung, sondern die synergistische Verknüpfung des Vorhandenen. Damit kann die Hochschule der Gesellschaft in Lehre, Forschung und Weiterbildung wertvolle Impulse geben. Folgende strategischen Ziele sind im HEPCo 2020 definiert:

1. Wie setzen auf die Befähigung unserer Absolventinnen und Absolventen zu gesellschaftlichem Handeln.

2. Wir begleiten jedes Mitglied unserer Hochschule entsprechend seiner individuellen Stärken.

3. Wir verstehen internationale Mobilität und interkulturelle Erfahrung als Impulse für eine weltoffene Haltung.

4. Wir setzen auf lebenslanges Lernen und nachfrageorientierte Weiterbildung.

5. Wir setzen auf eine profilbildende Balance zwischen Forschung und Lehre.

Die Studiengänge der Fakultät sind in die Strategie der gesamten Hochschule eingebunden durch intensive Beteiligung des Dekans im HEPCo 2020-Prozess und ständige Rückkopplung der Aktivitätsschritte in die gesamte Fakultät und den Fakultätsrat.

„Unsere Hochschule sehen wir als einen Ort der Kreativität, Inspiration und Menschlichkeit“. So lautet eine Kernaussage des Leitbilds der Hochschule Coburg und bringt damit das Selbstverständnis auf den Punkt. Die Hochschule versteht ihren Auftrag in der Lehre nicht nur darin, Wissen zu vermitteln und kognitive Fähigkeiten zu entwickeln, sondern die Studierenden ganzheitlich zu bilden und sie bei der Entfaltung ihrer Persönlichkeit zu unterstützen. Dabei soll eine sich stetig wandelnde junge Generation im Laufe ihres Studiums auf den Beruf (Employability) und ihre Rolle in der Gesellschaft (Citizenship ability) gleichermaßen vorbereitet werden. Gesellschaftliche Verantwortung und Weltoffenheit, aktualisiert durch interdisziplinäre Verknüpfungen, spielen dabei eine große Rolle. In der Forschung liegt der Fokus auf gesellschaftlich relevanten Fragestellungen, die sich an der Praxis und Lebenswirklichkeit orientieren und eine Realisierung verfolgen. Als einzige wissenschaftliche Institution in der Region Coburg leistet die Hochschule einen entscheidenden Beitrag zur akademischen Weiterbildung in allen Lebensphasen. Mit ihren 4.945 Studierenden und knapp 400 Mitarbeitenden (Stand SoSe 2015) ist sie Ideen- und Impulsgeber und ein wichtiger sozio-kultureller Akteur.

Zu den durch die Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit angebotenen Studiengängen gelangen Sie über folgende Links:

Integrative Gesundheitsförderung (B.Sc.): http://www.gesundheitsberufe.de/studium-bildung/integrative-gesundheitsfoerderung-bsc

Gesundheitsförderung (M.Sc.): http://www.gesundheitsberufe.de/studium-bildung/gesundheitsfoerderung-msc

Soziale Arbeit (M.A.): http://www.gesundheitsberufe.de/studium-bildung/konsekutiver-master-soziale-arbeit-ma 

Friedrich-Streib-Straße 2, 96450 Coburg
09561 / 317-116
09561 / 317-326

Ihr/e Ansprechpartner

Annekatrin Bütterich (Studiengänge Integrative Gesundheitsförderung (B.Sc.) sowie Gesundheitsförderung (M.Sc.))
09561 / 317-564
09561 / 317-326
Nadja Mirón Aisa (Studiengang Soziale Arbeit (M.A.))
09561 / 317-629
09561 / 317-326
Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg - Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit

Bildungsangebote
Angebot Ort Abschluss Lernformen
Gesundheitsförderung (M.Sc.) Coburg Master
Integrative Gesundheitsförderung (B.Sc.) Coburg Bachelor
Soziale Arbeit (M.A.) Coburg Master