Fachangestellter für Medien- und Informationsdienste m/w/d

Informationen zu:

Fachangestellter für Medien- und Informationsdienste m/w/d

Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste der Fachrichtung Pathologie, Physiologie und Pathopsychologie, Biochemie und Pathobiochemie, Pharmakologie, Toxikologie und Mikrobiologie aufbaut. </p>">Medizinische Dokumentation erfassen, verwalten und pflegen medizinische Datenbestände und sind kompetente Ansprechpartner bei Archiv- oder Dokumentationsproblemen.

Sie klassifizieren Informationen, prüfen, pflegen und sichern sie, erschließen Befunde und Patientendaten, entwickeln Datenbanken, erledigen allgemeine Verwaltungsaufgaben und beraten im Fragen Medien- und Informationsdienste.

 

 

 


Empfohlener Schulabschluss
Allgemeine Hochschulreife

 

Ausbildungsdauer
3 Jahre


Vergütung während der Ausbildung
1. Ausbildungsjahr: 790 EUR
2. Ausbildungsjahr: 840 EUR
3. Ausbildungsjahr: 887 EUR

 

Entwicklungsmöglichkeiten im Beruf

  • Fachwirt für Informationsdienste
  • Studium im Bereich Dokumentation oder Informatik

 

Einsatzorte

  • Krankenhäuser
  • Datenverarbeitung
  • Informationstechnik
  • Industrie
  • Forschungszentren
  • Archive

 

Persönliche Anforderungen

  • Geduld
  • Logisches Denken
  • Sicherer Umgang mit IT
  • Lernbereitschaft
  • Bereitschaft zu Verwaltungsarbeit
  • Ordnungssinn

 

Die Ausbildung

  • Die dreijährige Ausbildung erfolgt dual an der Berufsschule und im Ausbildungsbetrieb
  • Diese Ausbildung wird momentan auch als Umschulung angeboten

 

Weiterführende Informationen

 

Empfohlene Literatur

Berufe im Informationswesen: Ein Wegweiser zur Ausbildung (German Edition)

 

Bildquellenangabe: © gandolf / Fotolia.com

Zurück zur Übersicht