Sekretär im Gesundheitswesen m/w/d

Sekretär im Gesundheitswesen

Auf einen Blick:

Facilities
  • Krankenhäuser & Kliniken
  • Krankenkassen, Verwaltungsstellen
  • Pflegeeinrichtungen, ambulant
  • Pflegeeinrichtungen, stationär
  • Unternehmen, Hersteller, Großhandel
Department
  • Verwaltung & VersicherungVerwaltung & Versicherung
Focus topics
  • Altenpflege
Informationen zu:

Sekretär im Gesundheitswesen m/w/d

Sekretäre und Sekretärinnen im Gesundheitswesen sind für die Korrespondenz mit Patienten, Krankenkassen und verschiedenen Einrichtungen des Gesundheitswesens zuständig. Sie erstellen Briefe, Gutachten und Protokolle nach ärztlichen Vorgaben.

Sie koordinieren außerdem Termine für Vorgesetzte und Mitarbeiter. Des Weiteren verwalten sie Akten und Unterlagen, wickeln Zahlungsvorgänge ab und führen Quartalsabrechnungen durch.

 


Empfohlener Schulabschluss
Mittlerer Schulabschluss

 


Ausbildungsdauer
2 Jahre


Vergütung während der Ausbildung
unvergütet

 

Entwicklungsmöglichkeiten im Beruf

  • Spezialisierung: Praxisorganisation, Empfang, Büro-, Verwaltungs- und Abrechnungsarbeiten
  • Spezialisierung: Selbst- und Zeitmanagement bzw. Büroorganisation, Kurse zu Betriebswirtschaftslehre, EDV oder Abrechnung im Gesundheitswesen
  • Weiterbildung: Fachqualifikation Bürokommunikation und Textverarbeitung
  • Weiterbildung: Fachwirt für soziale Dienstleistungen oder Betriebswirt im Bereich Gesundheitsökonomie
  • Studium: Betriebswirtschaft im Gesundheitswesen oder Gesundheitswissenschaften (Hochschulreife erforderlich)


Einsatzorte

  • Krankenhäuser
  • Arzt- und Zahnarztpraxen
  • Gesundheitszentren
  • Gesundheitsämter
  • Sozialversicherung
  • Krankenversicherungen


Persönliche Anforderungen
Die Tätigkeit erfordert Interesse an verwaltend-organisatorischen Arbeiten, an sozial-beratenden Dienstleistungen sowie an kaufmännischen Aufgaben.


Weiterführende Informationen

  • Berufsverband Sekretariat und Büromanagement e. V.
  • Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW)
  • Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG)

Zurück zur Übersicht