Zahnmedizinische*r Fachangestellte*r ZÄK m/w/d

Auf einen Blick:

Info zu Gebühren
Förderbar über Bildungsgutschein
Education type
Umschulung
Degree
Anderer Abschluss
Support
Bildungsgutschein
Form of learning
Vollzeit
URL
https://www.forum-berufsbildung.de/kurs…
Termine
  • 08.08.2022 - 07.08.2024
Department
  • MedizinMedizin
Target groups
  • Umsteiger
22breakfast
Informationen zu:

Zahnmedizinische*r Fachangestellte*r ZÄK m/w/d

Ihre Branche sucht kompetente Fachkräfte. Sie erwerben das gewünschte Know-how in:

Medizinischer Fachunterricht

  • Anatomie, Physiologie und Pathologie
  • Prävention, Praxishygiene
  • Schutz vor Infektionen
  • 1. Hilfe-Kurs / Notfallmaßnahmen

Kaufmännischer Fachunterricht

  • Abrechnung erbrachter Leistungen (BEMA)
  • Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ)
  • Zahnärztliche Leistungen
  • EDV-Leistungsabrechnung
  • Wirtschaftsrechnen und Buchführung
  • Betriebswirtschaftslehre

Fachspezifischer Unterricht

  • Anatomie
  • Pathologie
  • Behandlungsassistenz
  • Röntgen- und Strahlenschutz
  • Prophylaxe
  • Prothetische Behandlungen

Wirtschafts- und Sozialkunde für Zahnmedizinische Fachangestellte

  • Abrechnung BEMA/GOZ
  • Handelsrechtliche Rahmenbedingungen
  • Grundlagen der Warenbeschaffung und Lagerhaltung, Kaufverträge u.v.m.
  • Buchführung in der Praxis
  • Praxisorganisation
  • Gehaltsabrechnung, Personaleinsatz
  • Praxismarketing, Qualitätssicherung

Fachenglisch

  • Kommunikation mit Patient/innen

Als ausgebildete*r Zahnmedizinische*r Fachangestellte*r sind Ihre Chancen am Arbeitsmarkt hervorragend, denn in der Gesundheitsbranche sind Sie sehr vielseitig einsetzbar. Einen Arbeitsplatz finden Sie nicht nur in Zahnmedizinischen Einrichtungen, wie Praxen und Kliniken der Zahnmedizin oder Kieferorthopädie, sondern auch bei Gesundheitsämtern oder Krankenkassen.

Ihre Einsatzmöglichkeiten im Gesundheitssektor sind vielfältig und bieten Herausforderung, Anerkennung und Abwechslung.

Ort
Charlottenstr. 2, 10969 Berlin
Dateien
Infoflyer Zahnmedizinische*r Fachangestellte*r FORUM Berufsbildung

Zurück zur Übersicht