Mitarbeitermotivation. Warum nicht ein Essenszuschuß?

Mitarbeitermotivation. Warum nicht ein Essenszuschuß?

04/12/2021

Essensmarken als Benefits für Mitarbeiter

Arbeitgeber unternehmen heutzutage viel, um ihren Mitarbeitern ein angenehmes Arbeitsklima zu bieten und ihnen Wertschätzung entgegenzubringen. Zu einem Benefit, den die Belegschaft in zahlreichen Unternehmen genießt, zählen Essensmarken. Damit werden die Mitarbeiter finanziell unterstützt, um sich an Arbeitstagen mit dem Mittagessen oder auch Snacks in den Pausen zu versorgen. Die Essensmarken sind dabei in der Regel aus Papier gefertigt und verfügen über einen Stempel oder eine Unterschrift des Personalverantwortlichen, um Fälschungen zu vermeiden.

Die Funktionsweise von Essensmarken in Betrieben

In Unternehmen, in denen Essensmarken als Benefit für die Mitarbeiter ausgegeben werden, erhalten die einzelnen Teammitglieder meist eine Essensmarke für jeden Arbeitstag der Woche. So werden meist am Anfang der Woche je fünf Marken an jeden Mitarbeiter ausgeteilt. Jede Marke weist einen bestimmten Wert auf und kann an bestimmten Stellen eingelöst werden, um dafür einzukaufen bzw. an den Preis für eine Mahlzeit angerechnet zu werden. Das jeweilige Unternehmen kooperiert dafür zumeist mit mehreren Lokalen in der näheren Umgebung rund um den Betriebsstandort. Manche Unternehmen betreiben auch eine eigene Kantine, wo die Essensmarken ebenfalls eingelöst werden können. Um die Marke anzurechnen und den noch zu zahlenden Betrag zu reduzieren, wird die Papiermarke einfach an das Verkaufspersonal bzw. dem Kellner übergeben. Das jeweilige Restaurant verrechnet dann zumeist einmal monatlich mit der Firma und erhält den Betrag der angesammelten Essensmarken wieder in Euro ausbezahlt.

Essensmarken auch im Home Office attraktiv

Die Essensmarken mögen sehr gut funktionieren, solange alle Mitarbeiter wöchentlich in der Firma erscheinen und ihnen die Papiergutscheine dort übergeben werden können. Im letzten Jahr sind jedoch viele Betriebe dazu übergegangen, das Home Office zu favorisieren. Die Mitarbeiter verköstigen sich dann meist selbst. Selbst, wenn ihnen die Essensmarken per Post zugesendet werden könnten, befinden sich die Restaurants, in denen sie einlösbar wären, oft weit weg vom Wohnort. Nicht zuletzt da der Trend zum Home Office verstärkt anhalten wird, scheinen die klassischen Essensmarken mittlerweile ausgedient zu haben. Dennoch möchten weder Mitarbeiter noch die Betriebsleitungen gerne auf dieses Goodie verzichten, das als große Wertschätzung wahrgenommen wird und zudem die Verköstigung in der Mittagspause erleichtert. In Zeiten von Home Office verdrängen jedoch digitale Essensmarken die aus Papier gefertigten mehr und mehr und stellen die perfekte Lösung für das Arbeiten auf Distanz dar.

Einfache Handhabung digitaler Essensmarken

Als Gutschein-Lösung im Home Office für das Mittagessen haben sich digitale givve Lunch Essensmarken bereits in vielen Betrieben etabliert. Sie bieten eine hervorragende Option, um Home-Office-Mitarbeitern auch daheim einen Ansporn zu bieten. Der Vorteil dieser Essensgutscheine liegt einerseits darin, dass sie nicht persönlich übergeben werden müssen und auch nicht per Post versendet werden müssen. Der Mitarbeiter erhält ein digitales Konto, das über eine App zugänglich ist. Der Arbeitgeber bucht immer wieder Guthaben darauf. Andererseits kann dieses Guthaben auch in einer Vielzahl an Lokalen, aber auch anderen Verkaufsstellen einfach eingelöst werden. So etwa auch, wenn sich die Mitarbeiter Pizza oder chinesisches Essen einfach ins Home Office nach Hause bestellen möchten. Wird das Guthaben mehrerer Tage angesammelt, können auch größere Bestellungen gemacht werden, die dann ohne Bargeldfluss einfach mit dem givve-Lunchguthaben bezahlt werden.

Motivation steigern mit Unterstützung für das Mittagessen

Dank der App haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stets einen guten Überblick über ihr aktuelles Guthaben und können daher immer sehen, ob sie das Mittagessen heute auf diese Weise bezahlen möchten oder nicht. Die Tatsache, sich um die Kosten für die Verpflegung keine großen Gedanken machen zu müssen, bietet eine Erleichterung im Alltag und erhöht die Motivation im Team. Gerade dann, wenn sich Vorgesetzte und Mitarbeiter aufgrund der Arbeit im Home Office immer seltener sehen, ist es wichtig, Möglichkeiten wie diese zum Ausdruck von Wertschätzung zu nutzen. Die digitalen Essensmarken sind daher vor allem für Unternehmen, die bereits Papiermarken lange Zeit verwendet haben, eine praktische Lösung, um diesen Weg fortzusetzen.

Zurück zur Übersicht