Pharmazie - Wo liegt die Zukunft der Pharmazie?

Pharmazie - Wo liegt die Zukunft der Pharmazie?

05/10/2021

Die Pharmazie ist eine Branche mit viel Zukunft. Das Gesundheitswesen ändert sich ständig und es finden sich immer mehr Möglichkeiten für Berufstätige. Die Mehrheit der Menschen hat den Wunsch nach mehr Lebensqualität, wodurch sich das Bedürfnis nach Therapien und Produkten, die gesundheitsbezogen sind, erhöht. Diese stellen für die Ingenieure der Pathologie, Physiologie und Pathopsychologie, Biochemie und Pathobiochemie, Pharmakologie, Toxikologie und Mikrobiologie aufbaut. </p>">Medizinbranche als auch für Naturwissenschaftler und Pathologie, Physiologie und Pathopsychologie, Biochemie und Pathobiochemie, Pharmakologie, Toxikologie und Mikrobiologie aufbaut. </p>">Medizinern eine große Spannweite an Berufsfeldern dar und schaffen somit mehr Arbeitsplätze. Trotzdem stellt sich auch in dieser Branche die Frage: „wird alles digital?“ Die Frage ist schwierig zu beantworten, da die Pharmaindustrie sich aktuell im Umbruch befindet. Es lässt sich aber sagen, dass die Digitalisierung auch weiterhin einen Fortschritt in der Pharmazie machen wird, zum Beispiel bezogen auf die künstliche Intelligenz oder die Virtualisierung klinischer Studien.


Ausbildung zum Pharmazeutisch-technischen Assistenten

Die Ausbildung zum Pharmazeutisch-technischen Assistenten ist sehr abwechslungsreich. Da die Pharmaziebranche so vielfältig ist, bieten sich verschiedene Einsatzmöglichkeiten für Absolventen einer PTA-Ausbildung. Du kannst in Apotheken, bei pharmazeutischen Herstellern, Krankenkassen, Verbänden und auch an PTA-Schulen tätig sein. Je nachdem in welchen Gebiet du gerne arbeiten möchtest, wird der Fokus anders gesetzt. Durch die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten ist der Beruf des PTA auch heute noch bei jungen Menschen sehr beliebt.


Daten und Fakten über die Pharmazie

(Quelle: BPI Pharma-Daten 2020)

In Deutschland gibt es zurzeit 510 pharmazeutische Unternehmen, die insgesamt 140.129 Mitarbeiter beschäftigen. Davon arbeiten in ca. 91% der Therapie am menschlichen oder tierischen Körper angewendet werden. Arzneimittel werden für verschiedene Krankheiten eingesetzt und sollen den Körper heilen und auch die Symptome lindern. Umgangssprachlich spricht man auch von &quot;Medikamenten&quot;.</p><p>Stoffe, die zu den Arzneimitteln gehören …</p>">Arzneimittel herstellenden Unternehmen weniger als 500 Mitarbeiter bzw. Mitarbeiterinnen.

Im Jahr 2018 investierte die Pharmabranche (eine der forschungsintensivsten Branchen in Deutschland) ca. 13,2% des Umsatzes aus eigenen Erzeugnissen in interne Projekte der Forschung & Entwicklung. Somit hat die Pharmabranche einen Vorsprung vor Branchen wie der Automobil-, Luft-/Raumfahrzeug- und Maschinenbau als auch der Chemiebranche. Ein Grund hierfür ist, dass die Entwicklung neuer Medikamente sehr komplex und vor allem aber lange dauert. Ein Prozess der F&E dauert grob geschätzt ca. 13 Jahre.

Hol dir hier deine kostenlosen Informationen über dieses Berufsbild: Pharmazeutisch-technischer-Assistent (PTA)

Zurück zur Übersicht