Fachkraft für Pflegeassistenz m/w/d

Informationen über: Fachkraft für Pflegeassistenz m/w/d

Fachkräfte für Pflegeassistenz betreuen Menschen, die wegen ihres Alters, einer Behinderung oder einer Krankheit auf tatkräftige Unterstützung angewiesen sind. Im ambulanten Einsatz helfen ihnen die Fachkräfte bei der Bewältigung der Schwierigkeiten im Alltag. Sie führen den Haushalt, kaufen ein, kontrollieren Lebensmittel, lagern die Haushaltswaren, stellen Speisepläne auf, kochen das Essen und betreuen sie bei den Bewegungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten.

Außerdem unterstützen und beraten sie die Familienangehörigen, z.B. im Umgang mit Pflegehilfsmitteln. Wenn die Fachkräfte stationär in Pflegeheimen arbeiten, führen sie in der Regel die Grundpflege durch. In Wohn-, Schlaf-, Sanitär- und Wirtschaftsräumen sorgen sie für Ordnung und Hygiene. Sie arbeiten eng mit Fachkräften aus dem Gesundheits- und Sozialwesen zusammen.

 

 

 


Empfohlener Abschluss
Hauptschulabschluss

 


Ausbildungsdauer
2-3 Jahre


Vergütung während der Ausbildung
keine Vergütung

 

Entwicklungsmöglichkeiten im Beruf

  • Spezialisierung auf Tätigkeiten in bestimmten Einrichtungen und mit bestimmten Personengruppen
  • Spezialisierung auf Bereiche wie Grund- und Körperpflege, Hauswirtschaft oder soziale Betreuung
  • Verschiedene Weiterbildungen im Pflegebereich
  • Weiterbildung Staatlich geprüfter Haus- und Familienpfleger
  • Weiterbildung Fachwirt in der Alten- und Krankenpflege
  • Selbständigkeit als hauswirtschaftlicher oder sozialpflegerischer Dienstleistungsbetrieb
  • Freiberufliche Tätigkeit


 

Einsatzorte
Hauptsächlich arbeiten sie in Krankenhäusern, in Alten- und Altenpflegeheimen und in Einrichtungen zur Betreuung und Pflege von Menschen mit Behinderung. Auch bei ambulanten Alten- und Krankenpflegediensten finden sie Beschäftigung. Die Betreuung von pflegebedürftigen Personen in Privathaushalten bietet ein weiteres Tätigkeitsfeld. Darüber hinaus können sie bei kirchlich-sozialen Diensten beschäftigt sein.


Persönliche Anforderungen
Im Umgang mit hilfsbedürftigen Menschen ist vor allem Einfühlungsvermögen gefragt. Stets müssen die Pflegeassistenten ein offenes Ohr für die Probleme ihrer Patienten haben, bei langjähriger Betreuung bildet sich auch ein intensives Vertrauensverhältnis.Manche Tätigkeiten sind körperlich anstrengend, z.B. wenn Bettlägerige umgebettet oder Patienten in den Rollstuhl gehoben werden müssen. Vielfach haben die Fachkräfte für Pflegeassistenz engen Körperkontakt zu ihren Patienten. Kommunikative Fähigkeiten, Geduld und psychische Belastbarkeit spielen ebenfalls eine große Rolle in diesem Beruf.


Empfohlene Literatur

Pflege Heute

Pflegeassistenz: Lehrbuch für Gesundheits- und Krankenpflegehilfe und Altenpflege

Weiterführende Informationen

  • Arbeitsgemeinschaft Deutscher Schwesternverbände und Pflegeorganisationen e.V.
  • Bundesverband Ambulante
Dienste und Stationäre Einrichtungen
  • Deutsche Gesellschaft für Fachkrankenpflege und Funktionsdienste e.V.
  • Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe
  • Deutscher Pflegeverband e.V.

 

Bildquellenangabe: © Jacob Wackerhausen / www.istockphoto.com

Zurück zur Übersicht