Yogalehrer [m|w] - Infos und Ausbildungsplätze | gesundheitsberufe.de


AFW Wirtschaftsakademie

afw Wirtschaftsakademie Bad Harzburg
15410
Jetzt kostenfrei Info anfordern ►

WINGS - FERNSTUDIUM

Yogalehrer [m|w]

Yogalehrer [m|w]

Yoga-Lehrende helfen durch Körper-, Atem-, Entspannungs- und Meditationsübungen bei der Erhaltung oder Wiedergewinnung von (ganzheitlicher) Gesundheit. Außerdem unterstützen sie ihre Schüler und Schülerinnen auf dem Weg, über die philosophischen Hintergründe des Yoga einen tieferen Sinn für das eigene Leben zu finden. Dazu müssen sie stets in der Lage sein, die Persönlichkeit der Schüler und Schülerinnen zu respektieren und die eigene Frage- und Beobachtungsfähigkeit weiterzuentwickeln.

Zu den Inhalten des Yoga-Unterrichts gehören: Fachgerechtes Anleiten von Körper-, Atem- und Meditationsübungen, Vermittlung philosophischer Grundlagen, Anleitung zum Umgang mit klassischen Quellen, In-Gang-Setzen von Erkenntnisprozessen, Anregung zur Selbstreflexion und Interesse wecken an spirituellen Grundfragen des Lebens (Sinnfindung). Die Unterrichtsprogramme werden für verschiedene Zielgruppen erarbeitet, unterrichtet wird im Gruppen- oder Einzelunterricht. Verwaltungsarbeiten gehören auch zu den Aufgaben.

 

Empfohlener Abschluss
nicht geregelt; es wird aber mehrjährige Erfahrung in der Praktizierung von Yoga sowie ein Mindestalter von 25 Jahren vorausgesetzt

Ausbildungsdauer
2 Jahre

Vergütung während der Ausbildung
unvergütet

Gehalt nach der Ausbildung
Yogalehrer ist kein geschützter Beruf ist. Deswegen gibt es keine Bezahlung nach festem Tarif. Das Gehalt als Yogalehrer bzw. Yogalehrerin ist abhängig vom Arbeitgeber, Unternehmensgröße und Arbeitsort. Es kommt drauf an, wieviele Stunden man Untericht gibt. Der Stundenlohn kann dabei sehr unterschiedlich ausfallen. Bei Fitnessstudios oder kleineren Yoga-Schulen liegt dieser bei ca. 20-40 EUR. 

 

Entwicklungsmöglichkeiten im Beruf

  • Spezialisierung auf Zielgruppen: Yoga für Kinder (Schule, Kindergarten), Yoga im Betrieb (Angestellte, Arbeiter, Manager), Yoga für Ältere, Yoga für Strafgefangene etc.
  • Spezialisierung auf Lebensumstände: Yoga in der Schwangerschaft, Yoga für kranke Menschen (Krebskranke, psychisch Kranke, Suchtgefährdete etc)
  • Existenzgründung: Eigene Yoga-Schule
  • Bachelor Sportpädagogik (in der Regel mit Hochschulzugangsberechtigung)

 

Einsatzorte

  • Yoga-Schulen
  • Sportvereine
  • Fitnesszentren
  • Volkshochschulen
  • Kurkliniken
  • Wellnesshotels

 

Die Qualifizierung
Der Beruf Yogalehrer bzw. Yogalehrerin ist inzwischen öffentlich-rechtlich anerkannt, verbindliche Ausbildungsstandards sind aber noch nicht vorhanden. Nach wie vor gibt es eine Reihe von Yogainstituten und -verbänden mit sehr unterschiedlichen Qualifizierungsformen. Sie bieten in der Regel eine mehrjährige berufsbegleitende Ausbildung mit einer mehrstufigen Abschlussprüfung an, die aus  schriftlicher Arbeit, praktischer Präsentation, Klausur und mündlicher Prüfung besteht. Nach den Leitlinien der Gesetzlichen Krankenkassen muss die Ausbildung mindestens 2 Jahre umfassen und neben den fachlichen Inhalten auch medizinische Grundlagen wie Anatomie, Physiologie, Psychosomatik und Atmung beinhalten, um von den Kassen unterstützt  zu werden. 

Beim Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland e.V. (BDY) und den mit ihm zusammenarbeitenden Schulen dauert die Qualifizierung mindestens 4 Jahre. In der Ausbildung, die mit dem Zertifikat „Yogalehrer BDY/EYU“ abschließt, stehen hier medizinische Grundlagen, Unterrichtsdidaktik, Techniken und Philosophie des Yogas, Meditation, Betriebswirtschaft im Vordergrund. Um als Lehrender zu praktizieren, sind mindestens 3 Jahre eigene Yogapraxis unter Anleitung eines Yoga-Lehrers oder einer Yoga-Lehrerin erforderlich.

Seit 2006 gibt es im Saarland die Weiterbildung zum Yogalehrer mit IHK AbschlussDie Qualifizierung durch die IHK bietet eine weitgreifende Grundausbildung. Neben den alten Yoga-Traditionen spielen auch das Erlernen von Kommunikationsfähigkeit und die Persönlichkeitsbildung eine entscheidende Rolle. Im Hinblick auf eine spätere, eventuell eigene Yoga-Schule werden außerdem die Grundkenntnisse im Bereich des modernen Marketing, Controlling, die Grundlagen des Rechtswesens sowie Management vermittelt.

Empfohlene Literatur

Yoga. Neun Schritte in die Freiheit: Ein Weg zu Gesundheit und Selbstbewusstsein

Selbstständig als Yogalehrer/in: Mit innerer Kraft zum Erfolg - selbstständig als Yogalehrer/in

 

Weiterführende Informationen

  • Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland e.V. (BDY), Göttingen
  • Berufsverband Unabhängiger Gesundheitswissenschaftlicher Yogalehrender e. V.
  • Bund der Yoga Vidya Lehrer 
e.V. 

  • Deutsche Gesellschaft für Gesundheitsvorsorge e.V. 
(DGGV)
  • Verband der Yogalehrenden
im Kneipp-Bund e.V
  • Verband Deutscher Fitness- und 
Gesundheitsunternehmen e.V.
Passende Bildungsangebote
Angebot Ort Anbieter Abschluss Lernformen
Aromatherapie Studiengemeinschaft Darmstadt Staatlich anerkannt Fernstudium
Datenschutz in medizinischen Einrichtungen Köln- Poll TÜV Rheinland Akademie GmbH in Köln Teilnahmebescheinigung Berufsbegleitend
Klangmassage - Ausbildung / Klangpraktiker Grünstadt Gesundheitspraxis Gundula Engels Zertifikat Vollzeit
Klangmassage - Ausbildung / Klangpraktiker Grünstadt Gesundheitspraxis Gundula Engels Teilnahmebescheinigung Vollzeit
Qualitätsbeauftragter Gesundheitswesen (Modul 1 + 2). Krankenhaus oder Pflegeeinrichtung. Köln- Poll TÜV Rheinland Akademie GmbH in Köln Zertifikat Berufsbegleitend
Vinyasa-Yoga Instructor (IST) Düsseldorf IST-Studieninstitut Anderer Abschluss Fernstudium
Yoga-Lehrer (IST) Düsseldorf IST-Studieninstitut Anderer Abschluss Fernstudium