Das sind die Top 3 Gesundheitsberufe, für die man mobil erreichbar sein muss

Das sind die Top 3 Gesundheitsberufe, für die man mobil erreichbar sein muss

02/06/2017

Mobile Erreichbarkeit in den Top 3 Gesundheitsberufen

Der typische Job von 8 bis 16 Uhr ist nicht für jeden das Richtige. In zahlreichen Berufsfeldern ist Spontanität der Alltag. Vor allem in der Branche der Gesundheitsberufe ist es keine Seltenheit, auf Abruf verfügbar sein zu müssen.

Sei es als Arzt im Notdienst, Ersthelfer, Sanitäter, Altenpfleger, Kinderarzt, Geburtshelfer, Pathologe oder sogar Tierarzt - wer sich beruflich der Erhaltung physischer Gesundheit verschreibt, muss in einigen Jobs sofort auf Abruf zur Stelle sein. Dafür ist eine stetige mobile Erreichbarkeit unerlässlich. Wenn ein Notfall eintritt, hängen oftmals sogar Leben davon ab, dass Anrufe oder Nachrichten ohne Probleme durchgestellt werden. Wer in den folgenden 3 Berufen - oder in anderen Bereichen der Gesundheit - tätig ist, sollte daher Wert auf den richtigen Handytarif legen. Glücklicherweise gibt es Online-Dienste, die dabei behilflich sind. So ist mobile Erreichbarkeit mit der Suche von Verivox.de zum Beispiel kein Problem mehr! Hier finden Sie den günstigsten und für Ihre Bedürfnisse passenden Handytarif mit dem TÜV-zertifizierten Handy-Tarifrechner von Verivox. ​Auf dieser Seite werden Verbraucher umfassend informiert. Die Angebote des Verbraucherportal Verivox sind leicht und ohne tiefere Detailkenntnisse zu verstehen, damit der Mobilfunk-Markt transparent und vergleichbar für Verbraucher wird.

 

1. Arzt im Notdienst

Ärzte und medizinische Doktoren werden nicht ohne Grund "weiße Engel" genannt - denn sie retten Leben. Je nach Spezialgebiet ist die Tätigkeit dabei nicht nur auf die Öffnungszeiten der Praxis oder Klinik beschränkt. Eines von vielen Beispielen ist die Zahnheilkunde; wer mitten in der Nacht oder am Wochenende plötzliche Zahnschmerzen erleidet, kann durch diese schnell in den Wahnsinn geraten. Doch sämtliche Praxen in der Gegend haben bereits geschlossen - und Krankenhäuser haben nur selten Zahnärzte im Nachtdienst, da Notfälle in diesem Bereich verhältnismäßig selten sind. Sofern jedoch akute Schmerzen vorliegen, ist die Fahrt zum Krankenhaus der einzige Weg. In diesem Fall kontaktiert das Krankenhaus telefonisch einen Zahnarzt, der auf Abruf tätig ist. Dieser steigt dann ins Auto und ist - im Idealfall - nur wenige Minuten später zur Stelle. Doch nicht immer läuft das so reibungslos: Damit das Krankenhaus den Arzt auf Abruf überhaupt kontaktieren kann, muss dieser mobil erreichbar sein. Mit einem schlechten Tarif und einem dementsprechend schlechten Netz, ist ein reibungsloser Ablauf nicht immer gewährleistet. Wer als Arzt im Notdienst tätig ist, sollte daher besonders großen Wert auf den richtigen Tarif legen - im schlimmsten Fall hängen Menschenleben davon ab.

 

2. Geburtshelfer

Die Geburt eines Kindes ist etwas wundervolles - aber definitiv kein Zuckerschlecken. Wenn eine hochschwangere Frau urplötzliche Wehenspürt, ist schnell zu handeln. Nicht immer ist eine Fahrt zum Krankenhaus ohne weiteres möglich - beispielsweise, wenn die Schwangere allein zuhause ist, der Partner schon getrunken hat, der Weg zum Krankenhaus sehr lang oder der gesundheitliche Zustand der Schwangeren schlichtweg nicht belastbar ist. Vor allem bei Erstgeburten ist jedoch davon abzuraten, die Geburt allein durchzustehen. Für diesen Fall gibt es Geburtshelfer auf Abruf - und diese müssen binnen kürzester Zeit reagieren können. Aber ohne entsprechenden Handy-Empfang kann es passieren, dass ein Notfall-Anruf nicht durchgestellt wird oder unter einer schlechten Verbindung leidet. Auch Geburtshelfer sollten aus diesem Grund dafür Sorge tragen, einen verlässlichen Handytarif zu haben.

 

3. Kinderarzt

Nicht nur äußerlich sind Kinder noch in der körperlichen Entwicklung; vor allem die inneren Organe befinden sich in jungen Jahren im stetigen Wachstum und sind daher besonders empfindlich für sämtliche Arten von Erkrankungen. Während eine Lungenentzündung bei Erwachsenen mit Pathologie, Physiologie und Pathopsychologie, Biochemie und Pathobiochemie, Pharmakologie, Toxikologie und Mikrobiologie aufbaut. </p>">Medizin und Bettruhe nach wenigen Tagen überstanden ist, kann diese bei Kindern sogar zum Tod führen. Doch der Ruf eines Krankenwagens ist oftmals nicht genug, denn nicht jeder Arzt ist dazu autorisiert, Kinder zu behandeln. Wenn ein Kind beispielsweise mitten in der Nacht bewusstlos wird oder aufgrund starken Fiebers halluziniert, ist schnell zu handeln; ein Kinderarzt auf Abruf wird kontaktiert. Doch dieser kann dem Kind nur dann helfen, wenn der Notruf rechtzeitig und in optimaler Qualität durchgestellt wird - der richtige Handytarif ist dafür essenziell.

 

Bilder:

Fotolia/ Sebastian Drolshagen
N.Schmitz  / pixelio.de

Zurück zur Übersicht