Diätassistenten - mit der richtigen Ernährung den Körper ins Gleichgewicht bringen

Diätassistenten - mit der richtigen Ernährung den Körper ins Gleichgewicht bringen

05/18/2021

Diätassistenten sind Fachleute für Ernährung von Personen, die eine Diät einhalten müssen. Sie helfen dabei, dass der Körper mit der richtigen Ernährung wieder ins Gleichgewicht kommt und gesundheitliche Probleme gelindert werden können. Der Diätassistent erstellt für den Patienten einen passenden Ernährungsplan (ausgehend von der medizinischen Diagnose die vorliegt) und überwacht den Diätverlauf. Zudem ist er immer Ansprechpartner, spricht Empfehlungen und Ratschläge aus und unterstützt zudem den Patienten, sodass die Diät gut verläuft.


Berufsgeschichte des Diätassistenten

Diätetik bezeichnet die Lehre vom Einsatz von Nahrungsmitteln. Die Geschichte des Diätassistenten begann in den 1920er Jahren. Damals gab es die sogenannten Diätschwestern. Diese waren in Krankenhäusern tätig und pflegten diätbedürftige Patienten. Sie gaben das theoretische und praktische Wissen von der Ernährung sowie Diätetik weiter. Zu dieser Zeit war die Diätschwester eine eigenständige zweijährige Ausbildung. In den 30er Jahren entwickelte sich dann die Berufsbezeichnung des Diätassistenten und die ersten Schulen sowie Verbände entstanden. Staatlich anerkannt wurde der Beruf im Jahr 1937.


Abgrenzung Diätassistent zum Ernährungsberater

Der Ernährungsberater ist vom Diätassistenten abzugrenzen. Ein Diätassistent hat eine staatlich anerkannte 3-jährige Ausbildung beendet. Ein Ernährungsberater hat sich fortgebildet, was meistens in einem mehrwöchigem Kurs erfolgt. Man spricht hier auch von einer Qualifizierung bzw. Weiterbildung. Ernährungsberater unterstützen Menschen, die gesund bleiben wollen. Diätassistenten hingegen haben viel medizinisches Wissen, beraten Patienten, die eine Vorerkrankungen haben und Fachberatung benötigen. Zudem werden die Kosten für einen Diätassistenten zu 80% von der Krankenkasse übernommen, da es sich hier aus medizinischer Sicht, um eine Notwendigkeit handelt. Voraussetzung hierfür ist, dass dies ärztlich verordnet ist.


Daten und Fakten über das Berufsbild des Diätassistenten

(Quelle: Wikipedia Diätassistent)

Im Jahr 2008 waren laut Gesundheitsberichterstattung (GBE) 14.000 Diätassistenten in Deutschland sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Berufstätige Diätassistenten werden in Deutschland nicht registriert, somit ist die Anzahl der selbstständigen Diätassistenten unbekannt. Es wird geschätzt, dass es ca. 2.000 - 5.000 Selbstständige in Deutschland gibt.

Weitere Informationen über den Diätassistenten findet ihr hier: Diätassistent

Zurück zur Übersicht