Meditationsleiter m/w/d

Informationen zu:

Meditationsleiter m/w/d

*Aufgrund der Lesbarkeit haben wir uns dazu entschieden, dass wir mit „Meditationsleiter“ alle Formen ansprechen, sei es männlich, weiblich oder divers.

Was ist ein Meditationsleiter?

Meditation ist eine in vielen Kulturen und Religionen geübte, spirituelle Praxis und kann uns in Berührung bringen mit dem, „was die Welt (und den Menschen) im Innersten zusammenhält“, schrieb Goethe. Meditation geht weit über Entspannung hinaus. Neben der Persönlichkeits- und Bewusstseinsentwicklung hat sie auch positive Einflüsse auf die Gesundheit. Die Stille des Geistes kann zu einem tiefgreifenden Erlebnis führen.


Was sind die Aufgaben eines Meditationsleiter?

Als Meditationsleiter/in vermitteln Sie Menschen Wege zu ihrer eigenen Mitte und begleiten sie in ihrer Meditationspraxis. Sie erhalten in dieser Ausbildung fundiertes theoretisches und praktisches Wissen, machen tiefe Erfahrungen durch intensive Praxis in aktiven und ruhigen Meditationsformen und erlernen die Gestaltung eigener Kurse sowie deren achtsame Leitung. Alle vermittelten Meditationsformen werden im Kontext ihrer Herkunft ausführlich dargestellt und detailliert erklärt.

Das Erlernen der verschiedenen Meditationen erfolgt praxisorientiert auf der Basis persönlicher Erfahrungen und beinhaltet Intention, Ablauf und Wirkung der jeweiligen Meditation ebenso wie deren Indikationen und Kontraindikationen. Die Ausübung von Meditation in der täglichen Praxis, trainerunterstützte eigene Anleitung von Meditationssequenzen sowie fachliches Hintergrundwissen bilden das Fundament zur Durchführung von Kursen für Gruppen und Einzelne.


Wo arbeite ich als Meditationsleiter?

Mögliche Einsatzorte sind:

  • Wellness- und Fitnessbereich
  • Tourismusbranche
  • Kliniken
  • Anti-Aging und/oder auch Fitness-Studios
  • Seniorenheimen
  • Geburtshäusern

Was sind die schulischen Voraussetzungen für den Meditationsleiter?

Für diese Ausbildung gibt es keine geregelten Zugangsvoraussetzungen.


Wie werde ich Meditationsleiter?

Es handelt sich um eine Ausbildung und besteht aus einer 2-tägigen Basisausbildung und einer 7-Tage-Intensivausbildung. Hier wird insbesondere vermittelt, wie man Meditationskurse selbst leiten kann. Aber auch hier lässt sich keine klare Aussage treffen, wie lange die Ausbildung geht, da es je nach Ausbildungsort und Form unterschiedlich ist.

Nach erfolgreicher Ausbildung sind Sie in der Lage, als Meditationslehrer im Wellness-, Sport- oder Hotel-Bereich mit Gruppen oder Einzelpersonen zu arbeiten. Eine wertvolle Zusatzqualifikation für Heilpraktiker, Ärzte, Psychologische Berater, Psychologen, Psychotherapeuten u.v.m.


Was sind die Inhalte in der Ausbildung zum Meditationsleiter?

Inhalte, die du als Meditationsleiter in der Ausbildung gelehrt bekommst sind:

  • Meditationstechniken
  • Körper- und Klangmeditation
  • Achtsamkeit
  • Meditatives Denken
  • Stressbewältigung
  • Konzentrationsübungen
  • Kurskonzept

Wie hoch ist meine Vergütung in der Ausbildung?

Während der Ausbildung zum Meditationsleiter erhältst du keine Vergütung. Den Kurs musst du sogar selbst zahlen, es kommt eine Gebühr auf dich zu, die je nach Anbieter zwischen 350-990 € liegt.


Wie sind meine Karrierechancen und Weiterbildungsmöglichkeiten als Meditationsleiter?

Als Meditationsleiter kannst du zusätzliche Weiterbildungen absolvieren, um dir fachlich noch mehr Wissen anzueignen und gegebenenfalls mehr Gehalt zu bekommen. Außerdem hast du die Möglichkeit den Schritt in die Selbstständigkeit zu machen mit einer eigenen Praxis.


Gibt es alternative Berufe zum Meditationsleiter?

Ähnliche Berufe die es neben dem Mediationsleiter gibt sind zum Beispiel der Heilpraktiker, Qigong-Lehrender oder der Yogalehrer.


Welche Eigenschaften sollte ich als Meditationsleiter mitbringen?

Du solltest dich für die ethischen Grundlagen interessieren, wie die Selbstbeherrschung, Entspannung und ähnliches. Das bedeutet, du brauchst neben den fachlichen Kenntnissen auch einige Fähigkeiten und Kenntnisse, da du Menschen Entspannungstechniken nahe bringst und sie insgesamt zu einer gesünderen Lebensweise führen möchtest, die Körperwahrnehmung schulst und auch den Gedanken sich selbst zur Ruhe zu bringen weitergibst. Dadurch soll die Seele gestärkt werden und der Körper unterstützt werden. Somit solltest du selbst Ruhe ausstrahlen und psychologische, pädagogische als auch anatomische und medizinische Kenntnisse besitzen.


Interview

  1. Frage: Was macht den Beruf für dich attraktiv?
  2. Wie sieht der Arbeitsalltag eines Meditationsleiter aus?
  3. Welche Bedeutung hat das Thema Entspannung heutzutage?

Empfohlene Literatur

Meditieren heilt: Vorbeugen und gesund werden durch Achtsamkeit

Zurück zur Übersicht