NEU AN BORD: EBC Hochschule

NEU AN BORD: EBC Hochschule

07/05/2017

Unter der Rubrik „NEU AN BORD“ stellen sich unsere neuen Partner vor. Gesundheitsberufe.de sprach mit Frau Marrit Koenig, Organisation & Kommunikation Fakultät Care & Education Management.

gesundheitsberufe.de:Was zeichnet EBC Hochschule als Unternehmen besonders aus?

Marrit KoenigDie EBC Hochschule ist eine private Hochschule mit den Standorten in Hamburg, Berlin und Düsseldorf und bietet wirtschafts- sowie gesundheitswissenschaftliche Studiengänge mit hohem Praxisanteil. Kurze Studienzeiten, Fremdsprachen, integrierte Praktika und Auslandssemester führen zu internationalen und staatlich anerkannten Abschlüssen, welche die idealen Voraussetzungen für einen erfolgreichen Berufsstart schaffen. Mehr Informationen unter www.ebc-hochschule.de.

gesundheitsberufe.de: Welche sind die wichtigsten Zahlen und Fakten zu Ihrer Hochschule?

Marrit Koenig:Die EBC Hochschule ist an folgenden Standorten vertreten: Berlin, Düsseldorf, Hamburg.

Die 2008 gegründete EBC Hochschule ist heute eine private, staatlich anerkannte Fachhochschule mit internationaler, wirtschaftswissenschaftlicher Ausrichtung und knapp 1.000 Studierenden. Der Schwerpunkt liegt heute bei wirtschafts- und gesundheitswissenschaftlichen Bachelor- und Masterstudiengängen, die teilweise auf Deutsch und Englisch sowie in Vollzeit und berufsbegleitend angeboten werden. Die Wurzeln der EBC Hochschule liegen in der ersten Dolmetscherschule Deutschlands, gegründet 1934 in Hamburg.

gesundheitsberufe.de:Welche Rolle spielen für Sie die modernen Kommunikations-Kanäle wie Internet, Facebook, Twitter & Co in der Werbung, in der Mitarbeiter- bzw. Teilnehmerrekrutierung?

Marrit KoenigWir kommunizieren mit unseren Studierenden, mit Bewerbern und Interessenten auf direktem Weg über Facebook, WhatsApp, Instagram, Twitter etc. Viele Fragen lassen sich ganz schnell und einfach über WhatsApp klären und auch die Website bietet umfangreiche Informationen und die Möglichkeit, mit uns direkt in Kontakt zu treten oder sich Infomaterial zusenden zu lassen. Aus dem Bewerbungsprozess ist die Website gar nicht mehr wegzudenken, da sich heute so gut wie niemand mehr per Post bewirbt und die Online-Bewerbung schnell, zuverlässig und sicher ist. Gerade die Internationalität der Hochschule zieht zukünftige Studierende aus aller Welt an, die zuallererst online mit uns in Kontakt treten.

gesundheitsberufe.de: Welche Empfehlungen haben Sie für Einsteiger in die Gesundheitsbranche?

Marrit KoenigEinsteigern empfehlen wir, mindestens ein Praktikum im angestrebten Therapie und Rehabilitation von Erkrankungen bzw. die Gesundheitsförderung unterstützen. Die Bezeichnung wird insbesondere für nichtärztliche und nichtpsychotherapeutische Berufe im Gesundheitswesen verwendet.</p><p>Gesundheitsfachberufe sind zum Beispiel:</p><ul><li><a href="https://gesundheitsberufe.de/berufsbilder/notfallsanitaeter/">Notfallsanitäter-/in</a></li><li><a href="https://gesundheitsberufe.de/berufsbilder/medizinischer-fachangestellter/">Medizinische(r) Fachangestellte(r)</a></li><li><a href="https://gesundheitsberufe.de/berufsbilder/altenpfleger/">Altenpfleger-/in</a></li></ul><p></p>">Gesundheitsfachberuf zu durchlaufen, am besten in einer Klinik, da hier alle Berufsgruppen zusammenarbeiten (Physiotherapeuten, Ergothotherapeuten, Masseure, Kranken- und Altenhilfe etc.).

Außerdem ist mindestens ein Gespräch mit einem Vertreter pro Therapie und Rehabilitation von Erkrankungen bzw. die Gesundheitsförderung unterstützen. Die Bezeichnung wird insbesondere für nichtärztliche und nichtpsychotherapeutische Berufe im Gesundheitswesen verwendet.</p><p>Gesundheitsfachberufe sind zum Beispiel:</p><ul><li><a href="https://gesundheitsberufe.de/berufsbilder/notfallsanitaeter/">Notfallsanitäter-/in</a></li><li><a href="https://gesundheitsberufe.de/berufsbilder/medizinischer-fachangestellter/">Medizinische(r) Fachangestellte(r)</a></li><li><a href="https://gesundheitsberufe.de/berufsbilder/altenpfleger/">Altenpfleger-/in</a></li></ul><p></p>">Gesundheitsfachberuf (ausgewählte Praxisanleiter oder Auszubildende selbst) sinnvoll, alle Fragen zur Ausbildung, zur Berufspraxis, Jobchancen, Einkommen, Aufstiegsmöglichkeiten etc. lassen sich so unkompliziert lösen.

Hinzu kommen Teilnahme am Unterricht im Rahmen einer BFS, einfach zum Hineinhören, parallel zum Lesen und Studieren von zahlreichen Informationsmaterialien.

Zudem bieten wir Berufsorientierungsprojekte ab Klasse 7 (Brafo, Girlsday, Boysday) an. Elternabende für Eltern und Schüler, Beratungsgespräche plus Info-Tage mit Themen aus der Branche geben ebenfalls wertvolle Einblicke in das spannende und zukunftsorientierte Berufsfeld.

 

EBC Hochschule

Zurück zur Übersicht